ich habe gestern ein Auto gekauft.es wurden nach dem Verkauf erh. Mängel bemerkt!

2 Antworten

Puh... Das ist ein ganz schön verzwickter Fall! Ich würde an deiner Stelle das Problem mal mit deinem Anwalt durchsprechen, der kann dir da am besten helfen! Ich kann mir durchaus vorstellen, dass der Kaufvertrag rückgängig gemacht werden kann, da das Auto in diesem Zustand nicht fahrtüchtig war und somit nicht seinen Sinn erfüllt. Habt ihr denn einen Kaufvertrag aufgestellt? Nächstes Mal auf jeden Fall eine Probefahrt machen!

Ja,einen Handschriftlichen Kaufvertrag allerdings... Ob sich jedoch die evtl anfallenden Anwaltskosten bei dieser Sache rentieren?!

Die Geschichte klingt relativ "komisch".

Wenn Sie mit einem Auto fahren, wo nur bei einem Reifen die Radmuttern etwas lose sind, dann können Sie dieses Geräusch nicht überhören. Erst recht muss Ihnen dieses sonderliche Fahrgefühl auffallen.

Ein Manko ist es natürlich, wenn falsche bzw. zu lange Radmuttern verwendet wurden. Das ist ein Unding seitens des Verkäufers und darf nicht sein. Problematisch ist nur, wenn Sie diese nach Kennntnisnahme weiterverwenden bzw. haben.

Leider schreiben Sie nicht, ob Sie das Auto privat gekauft haben oder unter welchen Voraussetzungen (Zustand, Alter, Preis, etc.).

Tipp: kaufen Sie sich die entsprechend richtigen Radmuttern (ca. 40,-Euro - sofern diese nicht eh irgendwo im Kofferraum liegen) und fragen Sie "freundlich" den Verkäufer, ob sich daran beteiligen möchte.

Egal ob, er jetzt sich kulant zeigt oder nicht, das Problem wäre gelöst.

Ja,das Auto habe ich privat gekauft.. die Schrauben waren jedoch bei allen Reifen locker,nur hinten links bei dem Reifen waren sie extem locker,daher habe ich diesen Reifen auch fast verloren!!! Das sonderliche Fahrgefühl hatte ich ebenfalls,dann kam das Geräusch dazu und wir mussten anhalten, da es immer schlimmer wurde und es nicht normal war.. Da wir den ADAC rufen mussten, hat dieser nach Überprüfen des Fahrzeuges gesagt,dass die Schrauben zu lang waren und gar nicht für diese Felgen hätten benutzt werden dürfen.Allerdings wussten wir nicht,dass die Reifen erst kurz vorher gewechselt wurden und wir wussten auch nicht,dass viel zu lange und falsche Schrauben für diese Felgen benutzt wurden. Wir haben bereits neue Schrauben gekauft und werden diese auch gegen die Anderen eintauschen... Im Kofferraum liegen keine,da der Verkäufer uns keien anderen Felgen mitgegeben hat

@jacqyk

Sehen Sie es einfach als Lehrgeld, das man (manchmal) beim Gebrauchtwagenkauf zahlen muss.
;-)

Na, dann drück ich Ihnen die Daumen, dass das Auto wenigstens künftig problemlos fährt.

Vertragsrecht - Kaufvertrag - PKW?

Guten Tag.

Sachlage: Wir haben vor kurzem ein BMW auf der AutoScout24 gesehen. Sind zum Händler gefahren und uns das Auto angeguckt. Mängel, wurden keine benannt vom Verkäufer. Das Auto sei in einer Top Lage. Auto sollte knapp 11800 Euro kosten, sollten aber 6.000€ anzahlen und selber sich vom Auto überzeugen. Sobald wir 1-2 Tage mit dem Auto gefahren sind, sollten wir das restliche Geld bezahlen. In diesen 1-2 Tagen haben wir das Auto zur Werkstatt gefahren, um zu checken, ob tatsächlich keine Mängel vorliegen. Jedoch bekamen wir ein Schock und uns wurden folgene Mängel aufgelistet: Bremsscheiben müssen neu gemacht werden, Bremsbeläge müssen neu gemacht werden, ''Warnkontakt'' stand noch drauf und die Querlenker vorne und hinten müssen erneuert werden. Die Ventilverdichtung muss gewechselt werden und desweiteren verliert das Auto an Öl.

Das alles, hat uns der Verkäufer NICHT erwähnt. Mein Vater und mein Bruder habe ich als Zeuge. Der Verkäufer weigert sich die Schäden nachzubessern. Wir wollen vom Kaufvertrag zurück treten, sodass wir unsere 6000€ wieder bekommen und er sein Auto. Er jedoch meinte, dass er das nur macht, wenn er 1000€ einbehalten kann.

Das alles kommt mir persönlich extrem unserös vor da er auch damit imponiert, eine Klage beim Gericht einzureichen und das alles durch sein Rechtsanwalt klären will.

Meines erachtens sind wir im Recht da er uns die Mängel nicht benannt hat. Sehe ich das richtig? Was für Möglichkeiten habe ich jetzt?

-

Fast ALLE Lampen, die leuchten können wenn ein Auto Probleme aufweist, leuchten. Unter anderem auch die Motorleuchte. Das Auto soll angeblich Unfallfrei gewesen sein, weist aber hinten an dem Scheinwerfer Schäden auf, was auf einen Unfall hindeutet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?