ich habe eine Doppelhaus mit Garten vermietet, muß der Vermieter den Garten düngen, vertikutieren, Sträuche schneiden, oder ist das die Sache vom Mieter?

5 Antworten

Sofern der Garten samt Nutzung an den Mieter übertragen wurde, ist der auch für die ordnungsgemäße Unterhaltung verantwortlich.

Diese Nutzungsregelungen sollten in einem entsprechenden Vertragszusatz deutlich definiert sein, wenn man, wie in Ihrem Falle jetzt, keine klaren Vorstellungen hat.

Ohne nähere Definition wird z.b. der Ökofreak den Garten recht naturbelassen nutzen.


Grundsätzlich ist es Sache des Mieters - es sei denn es wurde was anderes vereinbart....zB weil der Vermieter eine einheitliche Optik der Haushälften wünscht ...

Allerdings kann der Vermieter den Mieter nicht unbedingt zwingen, den Garten top zu pflegen ...

Es sei denn auch dies ist Bestandteil des Mietvertrages

Ohne besondere Vereinbarung muss der Mieter eines Gartens nur einfache Arbeiten wie Rasenmähen, Beete umgraben oder Unkraut jäten vornehmen (LG Detmold WM 1990, 289). Dagegen gehört das Schneiden von Bäumen und Sträuchern nicht in Aufgabenbereich des Mieters.

Ist das nicht individuelle Vereinbarungssache?

@Bambi201264

... besondere Vereinbarung ...

Überlesen?

Wenn der Mieter den Garten nutzen darf, muss er ihn auch pflegen. Oder Du hast Gartenbaukosten in der Liste der Mietzusammenstellung, dann kannst Du es selbst machen oder einen Gärtner beauftragen.

Um diese Sachen muss sich der kümmer, der das Haus von dir Vermietet. Der Vermieter mietet immerhin das haus und die Pflege der Wohung bzw. Garten sollte der andere machen

brrrrrrrrrr!!!!!!!!!!

WTF? Der Vermieter mietet das Haus? Komisch, ich dachte immer, der VERmieter VERmietet das Haus und der Mieter mietet und nutzt es...

Was möchtest Du wissen?