Ich habe ein haus Gekauft und bei der Bank angegeben das ich 3500 Euro Eigenkapital habe dies hab ich aber nicht. Was kann man tun?

5 Antworten

Gibt es andere Möglichkeiten die ich für die 3500 Euro angeben kann?

Leih es dir von deinem Vater, der hat ja auch die falschen Angaben gemacht.

Nur mal aus Neugier: Was für ein Haus soll das sein, bei dem 3500 € Eigenkapital ausreichen, um einen Kredit zu bekommen?

Na, das sind ja tolle Grundlagen für eine Hausfinanzierung: Angaben zum Kreditantrag unwahr, eigenes Konto überzogen. Da passt dann eine weitere Kreditaufnahme bei einer anderen Bank über 3500 Euro gut dazu. Bei der gleichen Bank kannst du das vergessen. Die sehen doch ganz genau, dass du über einen Dispo 3,5 k abhebst, um sie gleich danach als Eigenkapital zu präsentieren. Du musst die bei deiner Bank für vollkommen verblödet halten.

Wenn Dein Vater Dir das so eingetragen hat dann frag Ihn doch nach 3500.- EURO. Im übrigen ist es WAHNSINN ein Haus (oder eine Wohnung) mit so wenig Eigenkapital zu kaufen. Selbst wenn die Zinsen die nächsten 10 oder 15 Jahre fest sind, Du wirst es nie schaffen in der Zeit den Kredit vollkommen zu tilgen. Und danach trifft dich dann der Zinshammer... Zwangsversteigerung und Privatinsolvenz inklusive. Die derzeit niedrigen Zinsen sind gut für die Leute die das Geld eh haben, nicht für die die meinen sich jetzt ein Haus leisten zu können nur weil grad die Zinsen niedrig sind.

Ein nicht beanspruchter Kredit ist KEIN EK!!

Du musst dir etwas anderes einfallen lassen, vllt von jemanden Geld leihen und es als EK ausgeben. Aber warum gibt man 3500 Euro an ? Das macht doch vom Zins kaum einen Unterschied für einen Hauskauf

Hallo,

da dein Vater dir das "eingebrockt" hat, könnte er auch eine Bürgschaft über die 3.500 € abgegen.

Was möchtest Du wissen?