Ich habe bei der Sparkasse Leipzig ein P-Konto. Am 19.01. kam das Kindergeld, und ich konnte nur einen gewissen Betrag abheben.?

3 Antworten

Bei gepfändeten P-Konten kann die Freigabe von gebuchten Guthaben immer einen Banktag in Anspruch nehmen. Muss aber nicht.

Dein Kindergeld wurde am Donnerstag gutgebucht, also muss dir dieses spätestens am Freitag, 18 Uhr zur Verfügung stehen.

Wenn du zwar ein P-Konto aber auf diesen keine Pfändungen hast, dann muss dir jedes Geld sofort freigegeben werden. Ohne Pfändungen musst du keinen Freibetrag beachten.

Zudem ist Kindergeld unabhängig vom Freibetrag auszuzahlen, da Kindergeld nur bei Unterhaltsschulden pfändbar ist.

...

bei der Bank nach Grund fragen

Möglicherweise hast du für diesen Monat schon deinen Freibetrag erreicht.

Zählen zum Freibetrag auch Überweisungen?

Ja! Beträge, die vom Konto abgehen.

Ach du schon wieder. Na gut, du Finanzgenie, wenn also Abbuchungen, egal ob direkt vom Schalter, vom Automat oder eben online nicht dazu beitragen, an den Rahmen des verfügbaren Budgets zu gelangen, was denn dann? Vielleicht solltest du dir weniger Gedanken um die Bildung anderer machen und die Zeit mehr in das Verstehen der Antworten investieren. Wiedermal gehst du mich persönlich - zu Unrecht - an. Zeit, dein Verhalten zu melden.

@moonrox

Vor deiner Meldung fürchte ich mich ganz doll.....

Vielleicht solltest du dich etwas präziser ausdrücken.

Auf die Frage "Zählen zum Freibetrag auch Überweisungen?" , hast du geantwortet:  "Ja! Beträge die vom Konto abgehen."

Was für ein Widerspruch!

Überweisungen im Sinne von eingegangenen Gutschriften mindern selbstverständlich den Freibetrag beim P-Konto.

Überweist man aber selbst etwas von seinem P-Konto, so tangiert das den Freibetrag gerade nicht. Man hat dann zwar weniger Guthaben zur Verfügung, aber den Freibetrag im rechtlichen Sinne mindert das nicht.

Alles in Ordnung, Maik. Lesen und verstehen... Das Thema hatten wir schon mal. Ich brauch kein Korrektiv.

Was möchtest Du wissen?