Ich hab einem Freund Geld geliehen ca 900€ (mündlich) ohne Vertrag. Reicht ein Whatsappbeweis aus?

5 Antworten

Habe auch schon oft "Lehrgeld"  bezahlt ... Bei Geld hört die Freundschaft auf...   Woher kommt wohl der Spruch? Was nützt einem ein Beweis, wenn nix in der Tasche ist? Ich habe es schon schriftlich gehabt, Pfand erhalten, ....  Am ehesten hast du eine Chance drauf, wenn du weiterhin ein guter Freund bist, und hoffst, das irgendwann sein Gewissen arbeitet. Verlang nicht alles auf einmal, sondern setz 200 mtl an, und freu dich wenn Tage später 100 ankommen. Am besten, du führst ein vereinbarendes Gespräch in einer angenehmen Atmosphäre bei Dir zuhause. 

Das kann man machen. Aber denkst du ein Whatsapp Chat reicht als Beweis? Oder kann man das alles wieder leicht auskontern?

@antuan123

Vorhaltungen führen in der Regel nur zu Abwehrhaltung. Halte dies so lange wie möglich raus, erst wenn er es anfängt abzustreiten, kannst du davon erzählen und sagen, das du es auch anderen zeigen würdest. Damit sprichst Dunsts Ehrgefühl und Scham an.

@MariekeJ

Das heißt Whatsapp Chats dienen nur zum Druckmittel aber nicht Beweismittel.

@antuan123

Nennen wir es lieber Nachdruck verleihen mit Angst einflößen...

Überlege dir erst mal genau, ob du damit wirklich zur Polizei gehen möchtest. Ansonsten denke ich, dass die dir auch helfen werden, wenn sie dir glauben. Rede ansonsten mal mit der Familie von deinem Freund.

Ich hab mich schon informiert die Polizei kann nichts machen. Da keine Straftat vorliegt. Da es freiwillig von mir war.

@antuan123

Dann übe Druck auf ihn aus. Oder setze einen Brief auf, der wichtig aussieht, das hilft ab und zu schon.

Du kannst zivilrechtlich soviel klagen und Geld in verfahren investieren, wie du möchtest. Wenn es nichts zu pfänden gibt, bleibst du auf dem Verlust sitzen. Whatsapp ist als Beweis nutzlos, weil es die eigentliche Handlung nicht nachweist. Er könnte ja genauso behaupten du hättest das Geld von ihm zurück bekommen nach deiner Aufforderung.


Du meinst also, Whatsapp gilt nicht als Beweis, da er dann sagen kann er hätte es mir zurück gegeben (in Bar) oder wie meinst du das?

@antuan123

da er dann sagen kann er hätte es mir zurück gegeben (in Bar)

Richtig, am Ende bleibt es Aussage gegen Aussage. Er muss ja nicht mal an seinem Handy gewesen sein, wenn er es behauptet.

@MAB82

Das heißt egal wie eindeutig ein Whatsapp Chat ist. Es ist absolut nutzlos. Wegen dem Grund "Aussage gegen Aussage"

@antuan123

Möglich. Kommt darauf an wie das ganze konstruiert ist. Am Ende muss es der Richter auch noch plausibel finden.

Ein solider Zeuge für die stattgefundene Kommunikation oder die mündliche Vereinbarung wäre jedenfalls 100mal mehr Wert.

@MAB82

Ein Zeuge kann aber auch hergezaubert werden. "Hey komm mal her und erzähl das du dabei warst" und dann?

@antuan123

Dann begeht man eine Straftat und findet sich selbst vor Gericht wieder wenn man erwischt wird.Das kann man ewig weiter philosophieren wer denn Recht bekommt wenn alle Seiten lügen.

@MAB82

Was macht dich so 100% sicher das ein Whatsapp Chat kein 100% Beweis sein kann?

@antuan123

Weil am Ende immer der Zweifel steht, wer dort geschrieben hat. Du weißt es einfach nicht.

@MAB82

Also braucht man ein schriftlichen Vertrag um überhaupt was anfangen zu können. Alles andere wäre einfach nur Aufwand umsonst.

Nö, wer sagt das er diese whatsapp verfasst hat? Hast du seine Unterschrift, ich denke nicht. BEI Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf, leider

Klar reicht das.

Was möchtest Du wissen?