Ich glaube ich habe ein Alkoholproblem

5 Antworten

Ich glaube nicht dass du Alkoholiker bist. Man muss schon fast jeden Tag das verlangen haben zumindest (zum Beispiel) ein Glas Bier zu trinken dass man als Alkoholiker bezeichnet werden kann.

Es ist auf jeden Fall schon mal gut dass du erkannt hast dass es aber mit dem Alkohol bei dir ein Problem gibt. Das schlimmste was du jetzt machen kannst ist dich abzukapseln. Im Gegenteil! Gerade jetzt solltest du auf die anderen zu gehen. Du solltest mit ihnen Reden. Sag ihnen dass du dich schlecht wegen der ganzen Geschichte fühlst, dass es dir unangenehm und peinlich ist. Dann wissen sie dass es dir nicht egal ist und haben bestimmt Verständnis! Vielleicht haben deine Eltern oder Arbeitskollegen, vielleicht sogar Freunde mit denen du über solche Dinge reden kannst, Ratschläge wie du das trinken sein lassen kannst. Oder zumindest nicht mehr so viel zu trinken wenn du mal anfängst.

Viele Menschen werden bei einem Alkoholrausch sehr emotional, leider gibt es welche, wie bei dir, die dann Aggressiv werden. Das wichtigste ist dabei dass man es erkennt und etwas dagegen unternehmen will. Andere sind da oft nicht so weit wie du und trinken einfach hemmungslos weiter. Also ist es zwar äußerst bedauerlich was dir da passiert ist, aber es gibt durchaus schlimmere Fälle!

eine wunderpille dagegen gibht es nicht, wenn du dir selbst nicht helfen wirdst, kommt keiner der dir die probleme abnehmen kann. die entscheidung liegt nur bei dir was du mit dein gehirn weiter machen willst: es vergiften oder ein normales leben führen...

Hi,

ich an deiner Stelle würde zum Hausarzt gehen und ihm genau so wie du es jetzt beschrieben hast, dein Problem schildern. Sorry, aber wenn du getrunken hast, bist du eine Gefahr für dich selbst und andere. Wenn du so verzweifelt bist, aus deinrm Umfeld vorübergehend mal raus willst, dann würde sich echt ein Klinikaufenthalt anbieten, wo dir von professionellem Personal gezeigt wird, wie du auch ohne Alk mit der Welt klar kommst. Ich wünsche dir alles Gute

Das ist aber die einzig mögliche Antwort oder noch deutlicher: Du verträgst keinen Alkohol. Du darfst nicht trinken, niemals wieder! Denn du wirst dann zu einer Gefahr für dich und dein Umfeld. Und wenn du das nicht alleine hinbekommst, dann musst du dir professionelle Hilfe suchen.

Versuchs wirklich mal bei den anonymen Alkoholikern oder lass dich vom Arzt mal zu einem Psychologen überweisen, dann kommst du schon wieder auf die grade Bahn.

Viel Erfolg dabei!

Mein Kumpel hat geklaut und ich bin schuld?

Also, ich war mit meinem Freund in der Stadt und mein Freund hat in einem Laden etwas geklaut.Am Anfang wusste ich überhaupt nicht das er etwas geklaut hat.Er zeigte mir dies dann wo wir aus dem Laden raus waren, ich war total überrascht und geschockt das er das geklaut hat.

Dann meinte er zu mir das er noch etwas klauen möchte am Anfang war ich skeptisch und wollte auch nicht damit machen! Aber er wollte unbedingt noch etwas klauen, mir war es egal solange ich da nicht mit reingezogen werde soll er es klaue. Ich kann es ihm ja schlecht verbieten außerdem würde er so oder so machen er wusste das ich es nicht so toll finde das er da jetzt etwas klaut, er bat mich darum das ich mit reingehen soll, ich dachte mir nichts schlimmes daran und ging mit ihn rein, als er es geklaut hat wollte ich nicht dabei sein als er die Verpackung zeriss,sagte ich zu ihm das ich mir in der Zeit etwas zu trinken kaufe! verdacht ich wurde immer nervöser wie mein Freund die Verpackung aufriss also ging ich schnell etwas zu trinken holen.In dem Moment wo ich an der Kasse war kam er mit einem Verkäufer zu mir und ich musste alle meine Daten sagen.Meine Eltern wurde informiert und ich bekomme jetzt auch Strafe,ich fühlte mich zu unrecht beschuldigt

Wie auch immer war ich daran beteiligt ich frage mich ob der Verkäufer recht hat und es stimmt das ich auch der Täter war weil zugeschaut habe, beziehungsweise es wusste das mein Kumpel etwas klaut.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?