Hauptwohnsitz und Zweitwohnsitz - kann mir bitte jemand helfen?

2 Antworten

Geh noch einmal zum Einwohnermeldeamt und kläre es dort ab. Ich denke, daß es sich wohl um einen Irrtum handelt.

Text aus Wiki

Allgemeines zur Steuer

Die Zweitwohnungsteuer ist als örtliche Aufwandsteuer eine reine Kommunalsteuer. Sie wird von der Gemeinde erhoben. Besteuert wird das Innehaben einer Wohnung (Zweitwohnung) neben einer Hauptwohnung. Häufig wird die Zweitwohnung mit der Nebenwohnung nach dem Melderecht gleichgesetzt.

Steueraufkommen der Zweitwohnungsteuer in Mio Euro (bundesweit) für die Jahre 1996 bis 2007

Kompetenzrechtliche Grundlage ist Art. 105 Abs. 2a Grundgesetz, wonach die Länder „örtliche Verbrauch- und Aufwandsteuern“ erheben können. Diese Gesetzgebungskompetenz haben fast alle Länder den Gemeinden übertragen (etwa in Baden-Württemberg nach § 9 Abs. 4 Kommunalabgabengesetz), die ggf. eine Zweitwohnungsteuersatzung erlassen (in den Stadtstaaten Berlin, Bremen und Hamburg bestehen Landesgesetze).

Der steuerliche Tatbestand ist das Innehaben einer weiteren Wohnung neben der Hauptwohnung. Ob die Wohnung gemietet ist oder vom Eigentümer selbst bewohnt wird, spielt dabei keine Rolle. Auch gilt es als unerheblich, wenn sich die Hauptwohnung am selben Ort befindet.

Das ist ein Fehler beim Meldevorgang, der sich dadurch aufklären lässt, das Du versicherst keinen zweiten Wohnsitz zu haben. Das müsste sich telefonisch klären lassen. Dein früherer Meldebezirk ist dafür nicht zuständig. Der Fehler muss bei der Anmeldung in der neuen Stadt passiert sein. 

Was möchtest Du wissen?