Ich bin rentnerin,mein mann arbeitet?

3 Antworten

Mein Mann hat rückwirkend für das Jahr 2016 die Steuerklasse 3 bekommen. Wie sollen wir vorgehen bei die Steuererklärung? Mein mann meint er bekommt Geld zurück wenn wir die getrennte veranlagung wählen.

Eher nicht - ihm ist in Lohnst.klasse 3 bestimmt zu wenig Lohnsteuer einbehalten worden...

Muss ich auch eine Steuererklärung abgeben?

Personen, die keinen Arbeitslohn bezogen haben, werden mit ihren steuerpflichtigen Einkünften zur Einkommensteuer veranlagt (z.B. Rentenbezug) und haben deshalb ebenfalls eine Einkommensteuer­erklärung abzugeben als Anlage R.

https://www.formulare-bfinv.de/ffw/resources/348C48B5CB194F4D189E/form/Anltg_R_17.pdf

Wobei die Zusammenveranlagung für euch die günstigere Variante sein dürfte!

Er hat Steuerklasse 3 mit Sicherheit nicht einfach so bekommen, das muss man beantragen. Welche Steuerklassen für euch sinnvoll sind kann man nicht unbedingt sagen. Das ist davon abhängig wie hoch eure Einkommen sind. Im Endeffekt vermindert die Wahl der Steuerklasse aber nicht eure Steuerlast. Eine getrennte Veranlagung macht in den meisten Fällen wenig Sinn, da der Partner nicht den nicht ausgenutzten Freibeträgen des anderen Partners profitieren kann. (Beispielsweise bei Kapitalerträgen)

Wie sollen wir vorgehen bei die Steuererklärung?

Erm ausfüllen und abgeben?

Ihr seid zu spät für 2016.

Die Erklärung für das Steuerjahr 2016 hätte zwingend am 31.05.2017 beim Finanzamt sein müssen. Stellt euch also auf Verspätungszuschläge ein.

2017 muss bis zum 31.05.2018 beim Finanzamt sein.

Mein mann meint er bekommt Geld zurück wenn wir die getrennte veranlagung wählen. Stimmt es?

Ehr nicht

Beides durchrechnen. Dann weißt du ob Einzelveranlagung oder gemeinsame Veranlagung günstiger ist.

www.elster.de

Er muss bei Einzelveranlagung aber vermutlich nachzahlen, weil ein Abzug wie in Klasse III geht nicht für Singles. Und einzelveranlagte Ehegatten sind steuerrechtlich Singles. Er hätte also viel zu wenig Steuern bezahlt.

Muss ich auch eine SteuerErklärung abgeben.

Wie ich bereits oben schrieb, ja.

Renten sind steuerpflichtige Einkünfte, die keinem Quellensteuerabzug unterliegen. Damit besteht Abgabepflicht. Die Termine hab ich euch gesagt. Sonst steht irgendwann das Finanzamt bei euch auf der Matte.

Was möchtest Du wissen?