Ich bin 19 und stecke schon ganz tief in der Sche...... !

11 Antworten

solange es "nur" um materielles geht, ... das kannst du wieder in den griff bekommen. vorschlaege dazu hast du hier bekommen. was die seelisch-psychischen aspekte angeht, vielleicht brauchst du auch da ein wenig unterstuetzung um deine realitaet besser einschaetzen zu lernen. wo stehe ich und wo will ich hin, z.b. aber erstmal kuemmer dich um die zahlungen, damit du luft hast und wieder schlafen kannst. alles gute!

danke 

Guten Tag

 

Wichtig ist erstmal zu schauen, wieviel und wo genau offen ist. Meistens ist sogar mehr offen, als man überhaupt denkt. Daher muss man da erstmal eine genaue Übersicht haben, was eben genau offen ist. Dann mal das gesamte Einkommen und die fixen Kosten auflisten. So wie Peter Zwegat das auch im TV macht. Ich finde zwar das  80% der Fälle bei Peter Zwegat eigentlich total Sinnlos sind, aber das Vorgehen ist natürlich immer interessant und natürlich geht Perter Zwegat immer gewissen und erprobten Regeln nach.

Alles in allem sind etwa 1000 Euro noch gut überschaubar, also keinesfalls ausweglos. Solche Dinge passieren und man lernt daraus sogar oft nützliches.

Das ALG 2 ist dein Lebensunterhalt, davon sollst du keine alten und offenen Handy Rechnungen bezahlen, da du davon leben sollst. Ist also relativ Sinnlos nun von deinen paar Euro ALG 2 hierhin und dahin 20 euro zu zahlen. Weil dir genau diese 20 Euro woanders wieder fehlen.

 

Schau ob du nicht einen kleinen Job findest, den du zeitlich schaffen kannst. Vieleicht einen Minijob. Der macht dich nicht Reich oder so. Aber nach der ganzen Berechnung beim ALG2 mit der Anrechnung, den Freibeträgen u.s.w. bleibt dir auf jedem Fall etwas übrig. Du hast dann also zusätzliches Geld, meinetwegen 100 euro oder etwas mehr.

Davon kannst du dann diese Gläubiger bezahlen. Dazu ordnet man sie einfach nach ihrer Wichtigkeit. Weil z.b Strom oder Gas wichtiger sind, als z.b Handyverträge.

 

Du hast also recht grosse Chancen diese 1000 Euro zu schaffen und relativ unbeschadet da raus zu kommen, sofern nicht noch mehr neue Schulden auflaufen.

 

Tschüss Burki

 

 

dankeschön 

Hallo Jenny,

die Schuldnerberatung wurde ja schon genannt, die ist sicher eine wichtige Komponente.

 

Zum anderen kann ich nur sagen, was ich an deiner Stelle tun würde: mir einen Job (privat putzen) suchen (während der Kindergartenzeit oder abends), und dann mit aller Konsequenz jeden Euro, den ich da verdiene, zum Abzahlen der Schulden zu nutzen.

Es sind keine völlig unüberschaubaren Beträge, die du aufbringen musst, das ist zu schaffen.

 

Eine Privatinsolvenz würde - falls die bei einer so geringen Schuldenhöhe überhaupt möglich ist - dir ewig negativ nachhängen. Und im Moment geht es doch einfach darum, mal wieder Grund in deine finaziellen Verhältnisse zu bringen und nicht deine Zukunft durch diese "Dummheit" bestimmen zu lassen ;)

 

Es braucht nur einen Anfang, dann hast du das schnell geschafft!!

Alles Gute dabei! :)

 

 

hmmm hast du schonmal an professionelle hilfe von der schuldnerberatung gedacht?....das klingt zumindest noch so, als wäre das zu schaffen, auch wenn es etwas kraft kostet. ich drück dir auf jeden fall die daumen - und super, dass du das selber eingesehen hast, dass du was tun musst :)

dann würdichmal einen schuldnerberater aufsuchen. da du harz4 bekommst,wirddir sogar einer vomamt gratis gestellt. im übrigen kann amn auch vormittags paar stunden putzen gehen. dann gibt es auch schlüsselreviere wo du dein kind sogar mitnehmen könntest. oder du suchst dir abends einen job und dann kann dein freund aufs kind aufpassen.

Was möchtest Du wissen?