Ich beziehe 825,00 Krankengeld. Kann ich eine Aufstockung durch ALG II erhalten?

5 Antworten

Wenn du Single bist,stehen dir ab 01.01.2014 ein Regelsatz von 391 € zu und die angemessenen Kosten der Unterkunft und Heizung !

Angemessen ist eine Wohnung nach dem SGB - ll,wenn sie zwischen 45 qm - 50 qm groß ist ( für die erste Person,für jede weitere zusätzlich 15 qm ) was sie in deiner Stadt kosten dürfte,kannst du im Internet unter ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " nachlesen.

Da dir vom Krankengeld max.30 € Versicherungspauschale abgezogen würden,liegt dein anrechenbares Einkommen bei 795 €

Zieht man davon deinen Regelsatz von 391 € ab,blieben noch 404 € für die Unterkunft und Heizung übrig. Nur wenn du mit deinen angemessenen Kosten darüber liegen würdest,hättest du Anspruch auf die Differenz der tatsächlichen Kosten,diese würdest du dann in Form einer Aufstockung bekommen.

Ich beziehe 825,00 Krankengeld. Kann ich eine Aufstockung durch ALG II erhalten?

Wenn Du alleinstehend bist, dann bist Du sehr wahrscheinlich über dem H4 Satz.

Wenn Du ein Kind hast, liegst Du drunter und kannst Aufstockung bekommen.

theoratisch ja, praktisch hängt das davon ab, ob du unter dem dir oder deiner BG zustehenden Satz liegst ,mit deinem Einkommen.

Wenn du 12 Kinder versorgen musst, dann bestimmt, aber ohne die eher nicht.

Der Krankengeldbezug alleine rechtferrtigt noch keine Aufstockung!
Und nu?
Wenn du ernsthafte Antworten erwartest, solltest du eine Frage nicht so hinrot.zen.
Von deinem Krankengeld sind jedenfalls 795€ auf deinen Bedarf anrechnungsfähig.
Wie hoch dein Bedarf allerdings ist, lässt sich mangels jeglicher relevanter Info nicht einmal ansatzweise anschätzen.
Beläuft sich dein Bedarf auf 700€ gibt es nüscht, ist er 1500€ könnte es Aufstockung geben, sofern du neben der Hilfebedürftigkeit die überigen Anspruchsvoraussetzungen des § 7 SGB ii erfüllst und sofern kein expliziter Leistungsausschluss besteht.

Was möchtest Du wissen?