Ich ( 1000 netto) getrennt von Freundin und Kind zahle Unterhalt ..bekomme ich 50% vom Kindergeld?

5 Antworten

Nein, das Kindergeld steht Dir nicht zu, auch nicht die Hälfte. Das Kindergeld steht dem Elternteil zu, wo das Kind auch lebt. Das Kindergeld ist übrigens schon im Unterhalt mit eingerechnet worden. Das einzige was Du machen kannst, Dir ein halbes Kind auf die Steuerkarte eintragen lassen

du kannst dein Kind auf die Lohnsteuerkarte eintragen lassen. Dazu brauchst du eine steuerliche Lebensbescheinigung deines Kindes die du an die Gemeinde in dem dein Kind lebt beantragen musst, zusammen mit der Vaterschaftsanerkennung. Somit führst du dann die Lohnsteuerkarte 1 0,5. Das halbe Kindergeld ist schon in dem Regelunterhalt eingerechnet - außer du bezahlst nicht den Regelunterhalt nach Düsseldorfer Tabelle. Wenn du an die bundeskasse bezahlst, zahlst du nicht den vollen Kindesunterhalt, sondern deine Ex bekommt wahrscheinlich Unterhaltsvorschussleistungen, oder? In diesen ist das Kindergeld nicht mit eingerechnet - nur in dem vollen Regelunterhalt der Düsseldorfer Tabelle.

Kindergeld ist nicht für die Kinder gedacht! Und gehört auch keinem Kind. Es ist vielmehr als steuerliche Entlastung für BEIDE ELTERN gedacht und wird immer dem Elternteil ausgezahlt, bei dem das Kind lebt. Der andere Elternteil kommt dadurch in den Genuß, dass er ein halbes Kind auf die Lohnsteuerkarte eintragen kann (0,5) und die Hälfte vom Kindergeld in den Unterhaltsbedarf eingerechnet wird (in der Düsseldorfer Tabelle schon eingerechnet) So

Das Kindergeld wird zur hälfte am Unterhalt angerechnet,,

zusatz: Unterhalt nach Düsseldorfer Tabelle minus hälftiges Kindergeld

Wenn dann steht Dir Vatergeld zu, aber das gibt es nicht! Und Kindergeld steht dann logischerweise dem Kind zu !

wird mit dem kindesunterhalt verrechnet. theoretisch also ja, praktisch nein

Was möchtest Du wissen?