IBAN und BIC beim Arbeitgeber?

1 Antwort

Sagen wir mal, es wird langsam üblich. Grund ist die bevorstehende Umstellung auf die IBAN als Kontoidentifikation ab Februar 2014. Das bisherige deutsche System mit der klassischen Kontonummer und Bankleitzahl entfällt nach einer Übergangsfrist bis Februar 2016.

Es ist also durchaus sinnvoll, dass Dein künftiger Arbeitgeber schon jetzt die IBAN für Gehaltszahlungen abfragt und nutzt. Überweisungen nach dem neuen System sind ja auch im Inland längst möglich und in den europäischen Nachbarstaaten schon deutlich verbreiteter als bei uns. Ab Februar 2014 wird dann übrigens die zurzeit noch erforderliche Angabe des BIC entbehrlich sein.

Was möchtest Du wissen?