Hundesteuer sparen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist doch sicher für viele interessant. Gib das doch bitte als Tipp ab.

Bei uns funktioniert das so nicht.Das ist bei uns vom Haushalt abhängig und nicht von den Personen die darin leben,denn jeder Hund gehört zu einem Haushalt.

In manchen Gemeinden kann man sich die Hundesteuer ganz sparen, wenn man den Hund als Therapiehund anmeldet, zum Beispiel wenn ein Familienmitglied eine Behinderung hat. Nachdem mein Vater einen Schlaganfall gehabt hatte, benötigte er einen Rollstuhl und dadurch konnten wir unseren Hund dann als Therapiehund anmelden. Einer meiner früheren Hunde wurde zum Rettungshund ausgebildet, da musste ich auch keine Hundesteuer bezahlen, geht aber wirklich nur mit Hunden, die für so eine Ausbildung geeignet sind. Das alles ist aber sicher in jeder Gemeinde anders geregelt.

.

Ja das war wirklich ein ganz schlauer Tipp !

Kann ich meine beiden Hunde dann auch in Eurer Gemeinde anmelden, um Hundesteuer zu sparen ?

...und stellst Du uns Deine Wohnanschrift zur Verfügung ? Denn die brauchen wir, damit wir uns bei Dir in der Wohnung alle mit unseren Hunden anmelden können !


In meiner Gemeinde wird auch Hundesteuer erhoben und genau wie bei Euch beschließt der Gemeinderat, wie diese Steuer erhoben wird.

Aber bei uns ist das anders geregelt und viel logischer. Wir bringen unseren Hunden das Miauen bei, denn alles was miaut, zahlt bei uns keine Hundesteuer !

.

Pfeifen ginge übrigens auch noch, aber mit'n Vögeln wird heute sowieso schon zu sehr übertrieben.

.

Nicht vorher sowas schreiben..erstmal versuchen..dann könnt ihr mich immernoch runtermachen..einverstanden

Ach ja..ausserdem zwinge ich doch keinen da was zu versuchen..habe hier nur meine Erfahrung darüber mitgeteilt

@chipsy1943

Ja ist doch schon in Orndung !

Die Satzung zu erhebung der Huindesteuer wird doch von jeder Gemeinde selbst festgelegt, oder glaubst Du, dass alle bei Euch abschreiben ?


Ich parke ja auch immer rechts neben unserem Rathaus, weil das ein Parkplatz ist, der nix kostet.

Aber ich käm nie auf die Idee, dass das bei Euch auch so sein könnte...

Das ist zwar toll aber man sollte hier auch mal erwähnen, das die Hundesteueren von Stadt zu Stadt und auch die Richtlinien zum Teil anders sind!!! Gewusst habe ich das, es ist vielleicht auch interessant zu wissen, wenn Menschen von der ARGE oder dem Sozialamt leben, sie die Befreiung von der Hundesteuer bekommen können, es steht einem laut SGB sogar ein Mehrbedarf zu aber leider handhaben die Ämter das auch unterschiedlich und es liegt immer an dem Sachbearbeiter! Ein Hund zählt zum Standart Heut zu Tage genau wie ein Fernseher!

Das ist mir auch klar..wir wohnen in einer kleinen Gemeinde..trotzdem denke ich das man es versuchen sollte..man zahlt doch Steuern pro Person(Hund)..oder irre ich mich da

@chipsy1943

Was haben Hundesteuern mit der Person zu tun??? Du zahlst pro Hund und es gibt ne Menge Möglichkeiten von den hundesteuern befreit zu werden! Lg

@Mercedes1967

na..der Hund kann sich ja wohl selbst nicht anmelden..kann es nur anregen einen auf sich den Anderen auf den Partner..also doch Person(Hund)..wo könnte ich das erfahren..meinte die Befreiung..danke für eventuelle Auskunft

@Mercedes1967

es gibt ne Menge Möglichkeiten von den hundesteuern befreit zu werden

Solange du nicht behindert bist oder dein Hund nicht "berufstätig" ist, gibt es keine Steuerbefreiung.

Was möchtest Du wissen?