Hundemarke Stadt Köln

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo derpapagraf,

weißt Du, genau da sehe ich das Problem: Eigentlich dürfen die Dich weder kontrollieren, noch durchsuchen, noch irgendeine Amtshandlung vornehmen. Das geben die dann auch nur vor. Noch immer ist es Gesetz in Deutschland, dass nur die Polizei die ausführende Gewalt hat. Das heißt im Klartext, dass sie normalerweise die Polizei rufen müssen und das hat auch seinen Grund: Wenn sich nun jede Stadt eine schicke Uniform anzieht, weiß hinterher keiner mehr, wie die aussehen müssen und jeder kann sich als Ordnungshüter ausgeben. Den passenden schicken Ausweis mache ich Dir am Computer und laminiert, da würde jeder denken, das sei echt. Deshalb soll die ausführende Gewalt nur die Polizei haben und nur die.

Eine andere Sache ist die: Es wurden in den letzten Jahren immer weniger Polizisten eingestellt, weil die angeblich zu teuer sind. Dazu kommt die zum Teil sehr schlechte Ausrüstung der Polizei hinzu. Jeder blöde Gauner mit einem Aldi-Computer war besser ausgerüstet als ein Polizist. Es wird immer noch per Funk übermittelt, obwohl das System veraltet und immer wieder anfällig ist, so dass einige Beamte schon ihr eigenes Handy eingesetzt haben. Und so weiter und sofort....... Ich kann Dir da noch hundert Dinge aufzählen. Mein Ehemann war Polizeibeamter und ich habe gesehen, was dort alles schief läuft.

So und dann sind die Oberschlauen auf die Idee gekommen, doch so etwas wie einen Billigpolizisten einzurichten, d.h. die Städte werden nun mehr mit Aufgaben der Polizei betraut .... und damit gehen die Kosten auf die Städte über, die ja auch wirtschaftlich denken müssen und diese Sparte sich lohnen muss: Es werden Verstöße gesehen, die keine sind ... zum Beispiel.

So, und dann kommt es auch: Ja, wer will denn so einen Job machen? Kaum jemand, denn sie werden nicht anerkannt und schon gar nicht von Leuten wie mir. Es werden hunderte von Polizistenstellen eingespart, um Leute mit solchen Aufgaben zu betrauen, von denen Du gar nicht weißt, wer sie sind und ob sie nicht auch "krumme Hunde" sind. Das ist bei der Polizei schon anders.

Allein für die Polizei mache ich den Appell: Wenn Ihr von solchen Leuten angesprochen werdet, ruft die Polizei und lasst die erst mal zur Person überprüfen. Ich werde mich niemals vor einem solchen Menschen ausweisen, dessen Uniform mir nicht bekannt ist, dessen Ausweis ich nicht kenne und lasse mir schon gar nicht den Hund von einem solchen Pseudokynologen wegnehmen, wie das in Hamburg geschehen ist.

So, noch etwas zur Polizei: Um dem ganzen eine Würdigung zu geben, wurde vor Jahren festgestellt, dass der Polizeibeamte eine sehr umfassende Aufgabe hat. Nun gehen die angehenden Polizeibeamten nicht mehr zur Polizeischule, sondern müssen ein Studium belegen .... Damit kommen sie aber sofort in den gehobenen Dienst und damit sind sie in einer Gehaltsstufe, die dem Land sehr viel kostet. Aber: Die angehenden Polizisten stehen mal ein paar Jahre unter Aufsicht. Da trennt man den Spreu von dem Weizen. Was denkst Du, was ein solcher Ordnungsbeamter für eine Ausbildung hat? Der braucht ein einwandfreies Führungszeugnis und ein paar Stunden Verwaltungsschule .... Kannst Du da sagen, was das für Leute sind?

Und ich prophezeie Dir noch mehr:

Wenn es den Städten dann zu teuer wird, werden solche Aufgaben in Teilen an private Unternehmen gegeben .... (in bestimmten Ressorcen geschieht das ja schon bereits) Was glaubst Du, wen Du dann da vorfindest????? Schlägertypen, die ihr Recht durchsetzen, was sie als Recht ansehen ....

Verstehst Du nun, warum ich mich gegen solche Billigpolizisten sprich Ordnungshüter sprich irgendwann private Ordnungstrupps ausspreche? So kommen wir ganz langsam einem sehr korrupten Staat entgegen.

So, also wehre ich mich:

Erstens: Ich weise mich niemandem anderen gegenüber aus als einem Polizeibeamten.

Zweitens: Einen Strafzettel dürfen die mir dann zuschicken. Es wird nie etwas vor Ort bezahlt.

Drittens: Von fremden Menschen lasse ich mir nicht mein Eigentum nehmen, sprich meine Hunde.

Viertens: Jede Amtshandlung wird nur mit Unterstützung der Polizei gemacht, sprich, es wird immer die Polizei gerufen und geprüft, ob diese Ordnunghüter echt sind.

Fünftens: Jedes noch so kleine Vergehen, wie Anmaßung an meine Person wird sofort mit einer langen, sehr langen Beschwerde gemaßregelt.

Das tue ich auch im Sinne der Polizeibeamten.

Liebe Grüße Felli

Warum machst du so einen Heel? Die Leute sind vom Steueramt und kontrollieren lediglich, ob der Hund ne Steuermarke trägt oder nicht. Wenn nicht, werden die Daten aufgenommen, um es später nachzuvollziehen und das war es. Und ja, diese Leute können sich ausweisen, ich bin denen auch schon begegnet. Da gibt es keine Bußgelder oder Verwarnungen.

@BlackCloud

da gings der doch nicht drum, sie glaubt an eine verschwörung...

@APBT85

Das ist doch dummes Zeug.

Das hat doch gar nichts mit einer Verschwörung zu tun. Mach Dich mal bei der Polizei schlau und hör Dir mal an, was die dazu sagen.

LG Felli

Habt ihr schon länger als 4 Wochen? Hier steht, daß man ab 4 Wochen anmelden muß (was ihr ja getan habt.) Ich frage deshalb, weil man den Hund bei euch ( woanders sind oft andere Fristen) sogar 4 Wochen haben darf, ohne ihn anzumelden. Das muß ja dann auch irgendwie gehen, wenn man kontrolliert wird.

Auch fand ich eine Telefonnummer, da könntest Du einfach mal kurz anrufen und fragen, was im Falle eines Falles wäre. http://www.stadt-koeln.de/buergerservice/themen/steuern-gebuehren/anmeldung-eines-hundes/

Natürlich können die falls ihr kontrolliert wird, den Bearbeitungsstand feststellen.

Stecke doch vorsichtshalber den Brief vom Ordnungsamt ein, dann hast du immer einen Nachweis bei dir.

Wie denn? Haben die son Gerät dabei. Oder rufen die auf der Stelle an und fragen nach? So wie die polizei wenn man keinen ausweis zeigen kann, die rufen ja auch in Meldehalle an.

@derpapagraf

Was denn für einen Brief vom Ordnungsamt???

Die nehmen schriftlich deine Daten auf, also Name und Anschrift und dann werden die es bei der Steueramtstelle kontrollieren. Dann sehen die, dass es in Bearbeitung ist.

Hallo BlackCloud, ich habe in Deinem Profil gesehen, dass Du noch sehr jung bist. Lass es Dir von einem lebenserfahrenen Menschen erklären, dass es manchmal nicht so einfach ist. Diese Sache hat nichts mit Hunden zu tun, hat aber dort seinen Anfang genommen und grassiert schon auf anderen Ebenen. Es ist ein Politikum, welches schon länger läuft. Da ich in diesem Thema "groß" geworden bin - mein Mann war Polizeibeamter - weiß ich sehr genau, wovon ich spreche.

Glaub mir, hier werden die Bürger ganz allmählich, ohne es wirklich zu merken, entmündigt. Das geht so langsam, dass es kaum jemand merkt.

Was glaubst Du, warum wir nur eine ausführende Gewalt in dieser Demokratie haben wollten? Weil es andere Staatsformen gibt, die mehrere haben und Du schneller zum Spielball dieser "ausführenden Gewalten" werden kannst, als Du es Dir je vorstellen kannst. Diese Demokratieform war eine der besten, die wir je hatten. Hat ja auch lange gehalten. Doch jetzt sehen sich einige Politiker dazu berufen, diese - nach eigenem Gutdünken - aufzuweichen. Bei diesem "Spiel" geht es um Macht und um viel Geld.

Deshalb nicht immer alles so hinnehmen, wie man Dir so etwas auftischt. Frag einfach nach, was wirklich dahinter steht. Laß Dir nicht alles sagen, was Du tun sollst. Du bist doch kein gehorchender Roboter. Du musst Dir eine eigene Meinung bilden und mit einem wachen Verstand diese Sache sehen.

LG Felli

Kannst du mal die Funktion "Antwort kommentieren" benutzen, anstatt immer eine neue Antwort zu schreiben? Das ist umständlich und nervt.

Außerdem interessiert es mich nicht, was du darüber denkst - ich habe wie gesagt kein Problem damit, wenn die bloß prüfen, ob der Hund gemeldet ist oder nicht - ich habe nichts zu verbergen. Ich lasse mir mit Sicherheit nicht alles vorkauen, aber in diesem Falle ist es mir schlechtweg scheißegal, weil es doch nur um ne lächerliche Steuermarke geht.

@BlackCloud

Wenn es Dich nicht interessiert, wieso antwortest Du noch?

LG Felli

@Felli100

Damit du das "Antwort kommentieren" benutzt.

@BlackCloud

Musst immer das letzte Wort haben, gell? Ach, und eine kleine Lehrerin willst Du sein!

Na, da musst Du aber noch viel lernen ...

LG Felli

@Felli100

nein, da muss ich ganz und gar beschwerde einlegen, ICH will immer das letzte wort haben!

mal zu deinem kommi "Hallo BlackCloud, ich habe in Deinem Profil gesehen, dass Du noch sehr jung bist."

"alt" sein, hat nichts mit lebenserfahrung zu tun! ---und mit "wissen" schonmal garnicht!

guck du schön weiter deine fahrenheit 9/11 filme an!

@APBT85

Wer hat den Film gesehen?

LG Felli

Ich geh mal davon aus, dass es sich für die Stadt Köln nur lohnt, wenn sie mal wieder ein Bußgeld auferlegen können und das der einzige Grund ist, weshalb sie die Billigpolizisten auf die Straße schicken.

Ich bin gegen solche Billigpolizisten. Die Polizeibeamten haben einfach eine bessere Ausbildung und sind mir schon von Weitem durch die Uniform als Polizisten erkenntlich. Und die Uniform ist einheitlich und die kenne ich. Bei den BPs sind wahrscheinlich in jeder Stadt die Uniformen anders und sie sind eines: billig. Dann werden immer weniger Polizisten eingestellt, was hier in der Gegend schon merklich ist! Da kann man dann das Gehalt doch auch so langsam "herunterdrücken", bis man irgendwann jeden nach einer "sechs-wöchigen Ausbildung" in einer Uniform auf die Straße stellen kann .... Die dann - wenn man kein "Problem" haben will, gegen eine kleine Aufbesserung ihres Gehaltes über jede Straftat hinwegsehen.

Nein, sollen sie doch mehr Polizei einstellen. Das ist teurer, aber sinnvoller!

LG Felli

Quatsch. Es gibt kein Bußgeld, wenn der Hund keine Marke trägt. Da werden lediglich deine Daten aufgenommen, um nachzuvollziehen, ob der Hund steuerlich angemeldet ist. Schliesslich kann man auch einfach mal vergessen die Marke dranzumachen.

@BlackCloud

Merkst Du denn nicht, dass die das - nach heutigen Gesetzen - einfach nicht dürfen? Ausführende Gewalt ist nur die Polizei und nur die und auch keine Steuerbehörde oder eine andere Behörde. Die müssen die Polizei hinzuziehen, wenn sie eine Auskunft haben wollen, es sei denn, Du gibst alles selbst preis. Auf solche Menschen fahren die dann auch ab .... Willst Du Dir immer mehr Rechte nehmen lassen? Es geht hier auch um Dein Recht. Lass es Dir noch einmal von anderen Menschen erklären. Offensichtlich kann ich es Dir nicht klar machen.

LG Felli

@Felli100

Ich reg mich bloß nicht so künstlich drüber auf wie du. Die Steuermarke macht man schliesslich dran, um zu zeigen, dass man den Hund steuerlich gemeldet hat. Also ist es für mich auch kein Problem, wenn sie das eben nur kontrollieren - ich hab schliesslich nichts zu verbergen. Wo ist das Problem?!

Was möchtest Du wissen?