Hund im auto lassen, ha oder nein?

5 Antworten

Wenn der Himmel bedeckt ist, kann ein Hund auch mal ein paar Minuten alleine bleiben. Wenn er dann das Auto demoliert, hat der Halter Pech gehabt.

Huhu, eine Freundin von mir hatte mal zwei Boxer im Auto gesehen die schon ziemlich am Ende waren. War zu der Zeit, als die Temperaturen schon mal bis zu 40 Grad erreichten. Ein Anruf bei der Polizei und sie werden die Hunde befreien (Scheibe einschlagen). Der Halter bleibt auf den Kosten sitzen und wenn er Pech hat, ist er die Hunde gleich mit los.

Bei normalen Temperaturen seh ich da kein Problem. Wenn es aber sehr warm ist, ist das Tierquälerei, eindeutig. Du kannst die Polizei rufen, ist aber fraglich ob die viel unternehmen. Erstmal am besten die Besitzer anhand des Nummernschildes ausrufen lassen. Wenn sich dann keiner meldet, die Polizei anrufen. Die Scheibe einschlagen kannst du auch, allerdings hat das dann eine Anzeige wegen Sachbeschädigung zur Folge.

Wenn man wirklich den Eindruck hat, dass es dem Tier nicht gut geht und auch keine Fenster unten sind sollte man sich, wenn das möglich ist, auf die Suche nach dem Fahrer machen. Ist das nicht möglich oder erfolgreich und das Tier regt sich nicht mehr, würde ich die Polizei hinzuziehen.

Handelt es sich um ein Kleinkind, das im Fahrzeug zurückgelassen wurde, würde ich auch früher reagieren, die Feuerwehr rufen und ggf. auch die Scheibe einschlagen, sollte das Kind nicht mehr reagieren.

Scheibe würde ich dann einschlagen wenn ich sehe, dass für das Tier Lebensgefahr besteht aufgrund der angestauten Hitze im Fahrzeug.
Ansonsten wenn es nicht allzu warm ist, und die Fenster ein wenig geöffnet sind würde ich gar nicht reagieren, wenn es meiner Meinung nach zu warm für das Tier ist, aber keine Anzeichen auf Lebensgefahr für das Tier besteht, dann würde ich die Polizei rufen.

Was möchtest Du wissen?