Höhe der Pacht

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

bei uns wurde das ursprünglich nach der neuverteilung(flurbereinigung)nach der bornität bewertet,jetzt nach auslauf dieser pachtverträge und enormer nachfrage wegen biogasanlagen liegt der pachtpreis bei 650 euro/ha pro jahr,egal wie die wiese aussieht.diese landwirte brauchen den flächennachweis wegen gülleausbringung und denen ist jedes(gartenbeet) recht das sie bekommen,lach

danke für den stern

Es kommt darauf an ob es schon irgendwo als Bauland aufgenommen wurde, denn dann steigt natürlich der Preis. Gehe auf das Bauamt oder Kartasteramt deiner Gemeinde denn die geben dir Auskunft wie hoch der Wert des Landes liegt.

Ich weiß jetzt die Gesetze in Niedersachen bei dir nicht, bei uns in Bayern kann man sich auf die Gesetze beharren um ein 10 Jahrespachtvertrag zu erwirken. Es gibt aber keine Gesetzeslage welche die Höhe der Pacht festlegt. Ich bringe mal ein Beispiel von mir. Wir haben einen Teich zur Pacht der 0,8ha hat, und dazu gehören natürlich auch die Ufer und Dämme, also gesammt ca 1,2ha. Wir zahlen pro Jahr 180.-€ Pacht. Sollte der Weiher aber neu verpachtet werden, könnte der Eigentümer sogar 1000 oder 2000.-€ verlangen. Egal wie hoch der durchschnittliche Pachtpegel in der Region ist.

Gruß Wolf

Nein, Bauland ist es nicht und wird es auch nicht werden, ist allerdings in der Nähe eines Gewerbegebietes. Allerdings, darauf zu warten, dass dieses Gebiet sich ausweitet kann dauern - da rechne ich mal nicht mit.

Mein Hauptproblem ist, dass ich nicht dort in der Nähe wohne. Um einen Gang aufs Amt zu machen, müsste ich einiges in Bewegung setzen, von daher wollte ich versuchen, ob es nicht einen einfacheren Weg gibt....

Vielen Dank jedenfalls für Deine Hilfe! :-)

@LucieTommy

Nein, Bauland ist es nicht und wird es auch nicht werden, ist allerdings in der Nähe eines Gewerbegebietes. Allerdings, darauf zu warten, dass dieses Gebiet sich ausweitet kann dauern - da rechne ich mal nicht mit.

Glauben heißt nicht wissen, also bitte glaube mir ( toller Satz loll ) das sich eine Situation schneller ändern kann als du denkst. Auch hier wieder 2 Beispiele die wir real erlebt hatten. Bei uns sollte etwa 2004 direkt oberhalb unseres Weihers eine Disco mit einer irren großen Fläche und anlehnung an der Autobahn. Paar Jahre später wollten unsere Verpächter ( Erbengemeinschaft ) ihre Flächen verkaufen. In beiden Fällen war ich froh das mein Bruder als Komunalgärtner in der Stadt arbeitet und Beziehungen zum Bau.- und Kartasteramt hat. Denn alle Flächer ringsherum sind als Gewerbeflächen deklariert. Nur wußte das keiner, also mache den Schritt und gehe auf die zuständige Gemeinde.

@LucieTommy

Um einen Gang aufs Amt zu machen, müsste ich einiges in Bewegung setzen, von daher wollte ich versuchen, ob es nicht einen einfacheren Weg gibt....

Anrufen??

@pecudis

0190 / 332332

@mikewolf

:-) Du bist ja echt lieb!

@LucieTommy

Ich muß ja sehen wie Geld ins Haus kommt. Danke aber für den Anruf vorhin. Mensch Lucie . Die Sonne schein heute und ich bin gut drauf. War somit nur ein Gag und Wink mit dem Zaunpfahl Tele zu benutzen. Pecu schrieb es ja schon ...

@mikewolf

Ja, war mir schon klar, dass Du mich anstupsen willst zwinker Hast Du aber prima gemacht. Na, mal schauen, was ich aus der Nummer noch machen kann... Jedenfalls bist Du ein Schatz, das darfst Du gern Deiner Frau erzählen ;-)

@LucieTommy

Nee , denn ich habe hier schon mehr Mädels, und wie ich meiner Frau das mit Pecudis beibringe, weiß ich immer noch nicht :-( ...:-)

bei uns in Bayern kann man sich auf die Gesetze beharren um ein 10 Jahrespachtvertrag zu erwirken.

quatsch---ein pachtvertrag ist frei verhandelbar,ist allerdings oft mehrjährig.

@gansh

Da ich dies oben auf Teiche und Weiher bezog ist das kein Quatsch. Wasserflächen dürfen nur auf 10 Jahre verpachtet werden, kann aber , bei gegenseitiger Absprache auf 5 Jahre veringert werden.. Weniger ist nicht zulässig.

Das mit den 5 Jahren hatte ich gestern vergessen. Klar ist er frei verhandelbar, doch wenn man so dumm ist und ein Gesetz nicht in Anspruch nimmt ist man selber schuld wenn es mal zu Problemen kommt.

quatsch---ein pachtvertrag ist frei verhandelbar,ist allerdings oft mehrjährig.

Ein Auto ist auch ohne Kaufvertrag privat zu kaufen, doch wer macht schon diesen Fehler wenn das Gesetz eigentlich einen Kaufvertrag vorschreibt? Und genau dies trifft auch bei Pachtverträge zu.

@mikewolf

bei uns könnte man auch jährlich verpachten,da es um zuschüsse geht ist der landwirt an längeren intervallen interessiert.kann man doch alles über zusatzklauseln regeln,hab das auch gemacht

Was möchtest Du wissen?