Höhe der Inkassokosten?

2 Antworten

Ein Inkassobüro erbringt in 99,9% der Fälle keine Rechtsdienstleistung welche eine 1,3 Gebühr rechtfertigt.

Je nachdem wer der Gläubiger ist, ist ohnehin fraglich ob dieser je vom Inkassobüro eine Rechnung bekommen hat.

Zahle Hauptforderung zzgl. Nebenkosten des Gläubigers direkt an diesen und widerspreche den Inkassokosten, untersage die telefonische Kontaktaufnahme und auch die Einmeldung der Daten bei der Schufa.

Das inkassoburo flunkert 

Zwar sind die Dir in Rechnung gestellten Verzugskosten erlaubt , Durchsetzungsfähig wären sie nicht.

Durchsetzungsfähig sind maximal 18 € (15 € inkassogeb plus 3 € auslagenpauschale)

Guckst Du hier :

http://www.schuldnerberatung-schickner.de/news/inkassokosten-zulassig-oder-nicht-/

Tipp :

Überweise zweckgebunden die HF plus 10 € pauschal direkt an den Verkäufer

Was möchtest Du wissen?