Höchstbetrag § 10 Abs. 4 EStG - 2800 oder 1900?

3 Antworten

Er erhält den verminderten Höchstbetrag von 1.900 €, da er Arbeitnehmer ist und damit der Arbeitgeber auch Beiträge für den Arbeitnehmer einzahlt.

Der Höchstbetrag von 2.800 € wird den Steuerpflichtigen gewährt, die die Beiträge völlig alleine tragen müssen (z. B. Selbständige/Gewerbetreibende).

Die Randnummer 100 in dem angeführten BMF-Schreiben stellt klar, daß ein Anspruch auf eine Leistung der Krankenkasse in allen Fällen zum verminderten Freibetrag führt (das gilt also für diejenigen, die zunächst grundsätzlich den Höchstbetrag von 2.800 € hätten); hier reicht es sogar aus, wenn der Steuerpflichtigte nur einen Teil des Jahres Anspruch hätte - er verliert den Höchstbetrag.

Wenn der Arbeitnehmer das gesamte Jahr Krankengeld bezogen hat, hat der Arbeitgeber in dem Jahr gerade keine Beiträge zur KV gezahlt.

@dakus

Wenn er das gesamte Jahr (ohne Gehaltsbezug) zu Hause war, erhält er ebenfalls nur 1.900 €, da er Anspruch auf eine Krankenkassenleistung hat.

Stimmt... Er hat ja auch keine eigenen Aufwendungen geleistet.

Also ich sehe das ein wenig anders als meine Vorredner.

Die Höhe des Höchstbetrags knüpft direkt an die Frage an ob der Steuerpflichtige im fraglichen Jahr einen steuerfreien Zuschuss zu den KV Beiträgen erhalten hat oder nicht.
Vom Krankengeld werden keine Beiträge für die Krankenversicherung erhoben. Der Arbeitgeber zahlt auch keine Krankenversicherungsbeiträge. Demnach sind im fraglichen Fall gar keine KV Beiträge geleistet worden und deshalb logischerweise auch kein Zuschuss.
Somit müsste die Höchstbetrag von 2800€ gelten.
Ich habe dazu allerdings auch kein Urteil oder etwas in der Kommentierung gefunden.
Steuerlich relevant wird das ganze ja auch nur wenn noch andere Einkünfte vorliegen (VuV, Kapitalerträge) oder bei Zusammenveranlagung und Einkünften des Ehegatten.

Ich ziehe die Antwort zurück. Siehe Kommentar andere Antwort.

Der Anspruch besteht doch trotzdem - demnach nur 1.900,00 EUR. Ist aber nur meine persönliche Meinung.

Was möchtest Du wissen?