Hochzeitsfotografen verklagen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Egal wie schön die Bilder sind - und das wünsche ich euch von Herzen - der Mann gehört verklagt - die Nachnahmekosten wären mir da erstmal egal. Sowas gehört verklagt!

was hat er für einen eindruck gemacht als er euch fotografierte? habt ihr euch wohl gefühlt? hattest du das gefühl er werden schöne bilder? ich glaub dann würde ich in den sauren apfel beißen und die bilder bei der post holen, in der hoffnung dass sie gut sind. falls sie dir nicht gefallen? weiß nicht, ob man dann geld zurückverlangen kann, das müßten schon total unzumutbare bilder sein. sonst hat ein fotograf das problem dass fast jeder einen preisnachlass will mit der begründung: "ich gefall mir da nicht". ansonsten würde ich persönlich dafür sorgen, dass es bekannt wird, was das für ein typ ist. ich würds jedem erzählen, sowas spricht sich rum und ist schlecht für ihn.

Hm, wohl gefühlt haben wir uns eigentlich schon, wenn man die Tatsache weg lässt, dass sie (es waren zwei) zu spät gekommen sind und dadurch die komplette standesamtliche Trauung fehlt... Noch ein Grund, warum ich dort am liebsten mal aufräumen würde... OOOhhhhh, ich könnten platzen vor Wut!!!

@vanilla1229

das glaub ich. standesamtliches fehlt? das ist echt unprofessionell. ZU SPÄT AUF NE HOCHZEIT ZU KOMMEN ALS FOTOGRAF - das geht gar nicht!!! mach auf jeden fall schlechte mund-propaganda. auch im i-net müßte es beschwerdeseiten geben, wo man seinen fall reinstellen kann. und das bringt schon was. vielleicht nicht von heute auf morgen aber es tut sich was. andere antworter haben ja anwalt vogeschlagen. ist auch ne gute möglichkeit. ist nur so viel arbeit im vergleich dazu was man rausholt (meistens).

Die Bilder abholen und den vereinbarten Restpreis zahlen. Ist das Ergebnis unbefriedigend, dann verklagen Sie ihn auf Schadenersatzt, den ein gerichtlich bestellter Gutachter feststellt und in dessen Umfang der Fotofragf dann vom Richter zum Schadenersatz verdonnert wird.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, das ursprünglich abgemacht war, dass wir erst nach Erhalt der Bilder bezahlen müssen, falls noch Änderungen oder so gewünscht werden würden... (haha!) Ich weiss echt nicht mehr weiter. Rechtschutzversichert sind wir nicht für einen solchen Fall... :-((( Ich könnten heulen...

Die rückverfolgung vermittels der Adresse auf dem Nachnahempaket starten. Und dann vor Ort die sache klären.

Hallo das ist schade.....weiß garnicht was üblich ist...das Geld im voraus bekommen die doch nicht?

Aber erst die Bilden ansehen, und dann...daumen hoch oder runter.....du bekommst den rest Geld..ist auch komisch.... Ich hätte ja auch kein fotografen bestellt...sondern jemand engagiert der dies auf Video aufnimmt.Ist heute angebrachter..

Ich war mal bei einer Hochzeit...da lagen diese Einwegfotoaparate auf jeden Tisch....und die Leute mussten selber rumknipsen....fand ich ne gute Idee........bei Silberhochzeit solltet ihr da so machen...

Danke für deine Antwort. Wir haben vereinbart, dass wir nach Erhalt der Bilder bezahlen, falls noch Änderungen gewünscht werden würden oder so... Dieser Fotograf hat sowohl Bilder als auch Film gemacht. Und Einwegkameras hatten wir, aber die Bilder sind nicht in der Qualität, wie die eines Fotografen (logisch)...

Was möchtest Du wissen?