hilft mir bitte bin am ende?

5 Antworten

Eine gemeinnützige (!) Schuldenberatung ist wirklich eine gute Idee, allerdings wartet man auf Termine ziemlich lange.

In der Zeit bis dahin kann man vielleicht schon ein bisschen in die Wege leiten.

Wie sieht es denn bei dir aus mit Habseligkeiten? Du schreibst z.B., dass ein Teil des Kredits für ein Auto verwendet wurde. Was ist mit dem Auto? Wenn du es noch besitzt, solltest du versuchen es zu verkaufen. 

Dann solltest du grundsätzlich den oder die Gläubiger anschreiben und sie über deine Zahlungsprobleme informieren. Wie du das am besten formulierst, hängt vom Einzelfall ab. 

Wie sieht es mit Einkommen aus?

Auf jeden Fall solltest du etwas mehr Informationen rüber wachsen lassen


Hallo benzDU,

ein Vergleich mit 4.000€ wird schwierig bis unmöglich. Hier fehlt die Relation zur Kreditsumme.

Einen Gläubiger zu haben ist erst einmal ein Vorteil, da du mit diesem konkret in die Verhandlungen gehen kannst. Das funktioniert beispielsweise durch eine entsprechende Ratenvereinbarung.

Deine Situation ist uns allerdings nicht bekannt. Hilfe kannst du von uns nicht erwarten.

Mach einen Termin bei eienr Schuldenberatung, zB bei der Caritas (ja das bieten die auch an).

Derr erarbeitet dann mit dir eine Sanierung inclusive Privatinsolvenz.

Schuldnerberatung ist der richtige Weg.

Wende Dich an Deine Gemeinde und frage dort nach kostenlosen Schuldnerberatungsstellen.

Gute Idee, die Bank zu wechseln mit 56.000 € Schulden.

Eigentlich hast du kein Problem mehr, sondern die Bank.

Du gehst in Insolvenz und die Bank kann sehen, wo sie bleibt

Was möchtest Du wissen?