HILFEEE! BAFÖG AMT UNTERLAGEN FRIST ÜBERSCHRITTEN!

4 Antworten

kann ich mit meiner Sachbearbeiterin eine Terminverlängerung vereinbaren? oder soll ich die Unterlagen trozdem einreichen und hoffen dass das Amt nichts von dem Terminverzug mitbekommt?

Ich arbeite selbst bei einer Behörde und kann dir dazu zwei Dinge sagen:

  1. Die Frist wird garantiert nicht unbemerkt verstreichen, dafür werden Wiedervorlagen verwendet.
  2. Die Frist wird fast nie 1 zu 1 vom Amt durchgedrückt. Normalerweise kommt die Post zentral in der Poststelle an und wandert dann zum Sachbearbeiter. Je nach Größe des Amtes kann es schon mal passieren, dass ein Brief nach Eingang in der Poststelle zwei Tage bis zum Sachbearbeiter braucht. Und in den meisten Fällen wird auch eine eventuelle Verzögerung auf dem Postweg berücksichtigt. Würdest du die Unterlagen morgen abgeben, würde bis auf die normale Antragsbearbeitung wahrscheinlich gar nichts weiter passieren.

Am besten reichst du die fehlenden Unterlagen so schnell wie möglich ein, wenn es eben geht persönlich. Wenn du den Grund für die Fristüberschreitung erwähnen willst, kannst du das tun; aber groß auf die Tränendrüse drücken solltest du nicht (nützt eh nichts). Kein Sachbearbeiter wird dir einen Strick drehen, wenn du die Frist um einen oder zwei Tage überschreitest und als Grund angibst, dass du ein paar private Probleme hattest.

Den wenigsten Arbeitsaufwand verursacht ein normaler Antrag. Eine Ablehnung und anschließende erneute Bearbeitung bedeutet viel mehr Arbeit. Da haben Sachbearbeiter wirklich besseres zu tun. ;)

comedyla und Rheinflip schließe ich mich erst mal an. Per Telefon, E-Mail, Snailmail, fast egal, melde Dich jedenfalls sofort, sonst droht 'ne Ablehnung.

falls mein Bafög abgelehnt wird: kann ich nochmal neu beantragen?

Grundsätzlich ja. Aber ob dann rückwirkend nachbewilligt wird, ist dann 'ne Ermessensentscheidung des Amtes. Und deshalb: Sofort beim Amt melden und wenn irgend möglich eine solche Ablehnung verhindern.

Hi,

also Kommunikation ist alles. Ruf da an, sag du hast grad ne echt schwere Phase, wirst aber die nächsten Tage alles nachreichen. dann wissen die bescheid und in der Regel sind die da nett. man muss nur mit ihnen reden.

wenn du nicht mit denen redest, kann auch mal eine ablehnung wegen fehlender Mitwirkung kommen. selbst wenn das passieren würde, kannst du neu beantragen.

Die müssen nur auch mal wissen, ob du überhaupt noch Interesse anm antrag hast oder nicht. also ruf einfach an, schick ne mail (obwohl ich eher anrufen würde) und schicke die Unterlagen ein.

das amt ist nix böses. da sitzen auch nur menschen, die auch nur wissen wollen was los ist. also meld dich bei denen.

Reiche sie einfach ein

danke dir.. hast du auch antworten auf die anderen fragen?

Riskantes Spielchen ... :(

Was möchtest Du wissen?