hilfe wegem jugendamt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es lohnt sich durchaus, zur Vermeidung persönlich belastender Empörung in das relevante Gesetz (§§ 8a, 42 SGB VIII) zu schauen. In GF wird sich immer jemand finden, der einen kennt, der einen kennt ...

Jugendämter haben überhaupt kein Interesse daran, Eltern ihr Kind wegzunehmen. Abgesehen von der ethischen Problematik (Mitarbeiter des Jugendamtes haben auch ein Gewissen) macht ein solches Handeln sehr viel Arbeit und ist sehr teuer.

Es liegt jedoch im subjektiven Interesse der Eltern, denen das Kind weggenommen wurde, ihre eigene Bedeutung in dem Geschehen nett darzustellen. Die Eltern verlieren weniger Ansehen, wenn sie ihrer sozialen Umgebung erzählen, das Jugendamt habe in ihrem Fall seine Kompetenzen überschritten.

Im Übrigen unterliegt die Entscheidung des Jugendamtes der Kontrolle durch das Verwaltungsgericht, falls juristisch dagegen vorgegangen werden soll, nicht der Kontrolle durch das Familiengericht.

danke ich werde das mal weiter geben vieleicht hilft es meiner bekannten

Das ist leider vollkommen falsch!! Die Verwaltungsgerichte sind eben nicht für das JA zuständig und im ÜPrinzip hat das JA in D und Ö überhaupt keine Kontrolle. Das ist ja das große Problem, weshalb diese Wahnsinnigen machen was sie wollen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das was deine Bekannte sagt, stimmt. Nur der RA scheint mir völlig daneben. Wenn mir wer das Kind wegnimmt, lass ich doch den RA nicht einen Brief an das JA schreiben, sondern gehe schnellstens vor Gericht, um mein Kind so schnell wie möglich zurückzubekommen!!

Du schreibst "gleich nach der Geburt" weggenommen. Sollte das stimmen, so fragt man sich WO sie entbunden hat und WER ihr das Kind weggenommen hat. Das Jugendamt bestimmt nicht.

Die haben mit Sicherheit einen Grund und deine Freundin sollte den Grund normalerweise auch wissen :o natürlich können sie das Kind nicht einfach so mitnehmen, da habt ihr schon recht

das ist es ja eigenlich haste recht aber das jugendamt sagt denn grund nicht das kind ist nach der geburt weg gekommen und meine bekannte weis nicht warum

@AlOtto

Das kann im Ausland passieren, aber nicht in Deutschland ! Und schon gar nicht "gleich nach der Geburt". Da verwechselt du wohl etwas? Es gehen immer Gespräche mit der Mutter voraus.

@Nirakeni

vielleicht ist die Mutter alkoholabhängig oder nimmt andere Drogen oder ist psychisch krank ... das könnte ein Grund sein, dass das Jugendamt sofort nach der Geburt eingreift!

@WildazWip

Trotzdem wird mit ihr gesprochen. Das Wesentliche verschweigt sie ihm.

Da wurdest du von deiner Bekannten schlichtweg angelogen.

Wenn das Jugendamt ein Kind in Obhut nimmt, geht eine Kindeswohlgefährdung voraus. Trotzdem muß das Jugendamt sich die Inobhutnahme vom Familiengericht absegnen lassen, d. h. das Jugendamt muß beweisen, daß die Maßnahme gerechtfertigt war.

ohne Grund nimmt das Jugendamt kein Kind aus der Familie. Das läuft auch über das Gericht.

Fremdunterbringung ist sehr teuer, schon alleine deshalb muss das genau begründet werden.

Auch dem Anwalt wird dieses mitgeteilt. Deine Bekannte sagt da nicht so ganz die Wahrheit.

Was möchtest Du wissen?