Hilfe es geht um Bafög / Schüler Ausbildungsförderung

4 Antworten

Wenn du dir die Berechnung mal anschaust, wird es so sein, dass der anrechenbare Anteil des Einkommens deines Vaters ausreicht, um deinen Gesamtbedarf nach Bafög zu decken (er verdient einfach zu viel). D.h. dein Vater muss dich unterstützen, wende dich mit dem Bescheid an ihn. Zahlt er trotzdem nicht, musst du klagen und/oder jobben gehen...

Wieso hast du elternunabhängiges Bafög beantragt? Steht dir das überhaupt zu (bist du schon so alt)?

Nein, solange Du bei den Eltern wohnst und keine eigene Wohnung hast, wirst Du keinen Erfolg damit haben. Wie Du schon sagst, wird das Gehalt Deiner Eltern mitberechnet. Sobald Du aber eine eigene Wohnung nimmst, steht es Dir zu.

Tja, Bafög wird mit den Einkommen der Eltern an/ausgerechnet. Also müssen dich deine Eltern dabei unterstützen.

hast du vorher eine Ausbildung gemacht oder bist du gleich nach der Realschule auf die Fachoberschule?

Ich habe eine Ausbildung gemacht und bin dann auf die Berufliche Oberschule... Da ist es egal ob du bei den Eltern oder alleine wohnst und bekommst bafög, dass du nicht zurückzahlen musst. Ich habe für die 12. Klasse Geld bekommen und bekomme auch jetzt für die 13. Klasse Geld.

Wenn du keine Ausbildung gemacht hast, dann sind deine Eltern für die Unterhaltsverpflichtet, bis du 25 bist.

Mein Bruder ist jetzt an der Fachoberschule und hat keine Ausbildung gemacht... Daher bekommt er kein Bafög

ja hab ich

@danino009

also hab meine ausbildung vorher gemacht ..

achso ist es dann egal wieviel meine eltern verdienen??? wenn ich eine ausbildung habe?

@danino009

In welchem Bundesland lebst du?

Diese Regelung gilt auf jedenfall für Bayern.

Einige meiner Mitschülerinen haben bei den Eltern gewohnt... Da bekommt man nur ca. 100 bis 200 € weniger als wenn man nicht mehr daheim wohnt so wie ich.

Wie gesagt... Bafög wird bei den Eltern normal nur angerechnet, wenn man keine Ausbildung zuvor gemacht hat.

@MiniMizi

vielen dank!!!! Ich ruf mal da morgen an... Bin aus HESSEN

aber meine ausbildung habe ich 2010 abgeschlossen, da ich nach meiner ausbildung 1 jahr realschule gemacht habe

@danino009

ja... total egal... wie gesagt ist so in Bayern... Ich wohn in Oberfranken und wir haben alle Bafög bekommen... Der Verdienst der Eltern interessiert sie nicht solange man eine Ausbildung abgeschlossen hat... Hast du auch explizit elternunabhängiges Bafög beantragt?

Da gibts nämlich Unterschiede

@danino009

Naja... Hessen kenn ich mich nicht so aus, aber versuchs auf jeden fall mal...

wenn du willst schau ich schnell im internet ob ich was find... ich kenn ja die wichtigen seiten

@MiniMizi

bin mir nicht genau sicher, ich ruf da auf jedenfall nochmal an :)

@MiniMizi

ja bitte bitte das wäre absolut genial nett ;)

@MiniMizi

ja bitte bitte das wäre absolut genial nett ;)

@MiniMizi

ja bitte bitte das wäre absolut genial nett ;)

@MiniMizi

ja bitte bitte das wäre absolut genial nett ;)

@MiniMizi

ja bitte bitte das wäre absolut genial nett ;)

@MiniMizi

ja bitte bitte das wäre absolut genial nett ;)

@danino009

also diese Information macht die Sache natürlich schwierig... man bekommt eigentlich nur dieses Bafög, wenn man direkt nach einem Arbeitsverhältnis auf die Schule geht... also nach der Ausbildung oder nach vielen Jahren im Beruf selbst...

Aber nachdem du den Zwischenstopp an einer ganztägigen staatlichen Schule hattest, wirst du unter diesen Umständen kein Bafög bekommen.

Aber ich schau trotzdem noch ob ich was finde... dauert nur n Moment

@MiniMizi

also bezüglich deinem Fall habe ich jetzt nichts gefunden... da wirst du wohl anrufen und fragen müssen... sag aber ausdrücklich, dass du eine Ausbildung gemacht hast und dann die Schule... vielleicht geht da ja was zu machen...

tut mir wirklich leid, dass ich Dir da jetzt doch nicht weiterhelfen konnte.

Aber wie gesagt... Ausbildung UNBEDINGT nochmal erwähnen... Oder geh persönlich zum Amt und lass dich dort beraten...

@danino009

Elternunabhängiges BAföG gibt es nur in Ausnahmefällen:

Wenn Ihr nach 5 Jahren Erwerbstätigkeit Förderung für ein Studium beantragt;

Wenn Ihr BAföG für ein Studium beantragt, nachdem Ihr nach einer Berufsausbildung mind. 3 Jahre erwerbstätig wart; zusammen mit der Ausbildung müsst Ihr auf mind. 6 Jahre kommen.

Für den Erwerb der allg. Hochschulreife auf dem zweiten Bildungsweg;

Wenn Ihr bei Beginn des Ausbildungsabschnitts über 30 Jahre alt seid und weitere Bedingungen erfüllt sind.

In den ersten beiden Fällen werden nur solche Zeiten der Erwerbstätigkeit berücksichtigt, in denen Ihr ein bestimmtes Mindesteinkommen erzielt habt.

(Quelle: www.bafoeg-rechner.de)

@MiniMizi

Beim Bafög spielt das Bundesland keine Rolle. Die Regeln sind überall gleich. 

@MenschMitPlan

Das ist die korrekte Antwort auf Deine Frage. 

Was möchtest Du wissen?