Hilfe beim ausfüllen des Steuerklassenwechselformulares?

1 Antwort

Das Formular geht an das Finanzamt, welches JETZT zuständig ist - das alte Finanzamt wird auf dem Formular ja auch angegeben - ob der Umzug vor oder nach der Hochzeit stattgefunden hat, ist unerheblich.

Elterngeld und Hochzeit

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich (zum besseren Verständnis schreib ich mal er) werden im August heiraten und werden voraussichtlich im Januar nächsten Jahres unser 1. Kind bekommen. Aktuell sind wir beide Steuerklasse 1. Meine Freundin möchte nach dem Mutterschutz 12 Monate, ich (er) 2 Monate Elternzeit nehmen. Ich (er) verdiene monatlich deutlich mehr. Zur Hochzeit können wir ja die Steuerklassen wechseln. Es empfiehlt sich ja dann, wenn ich (er) in die 3 gehe und sie in die 5. Wie verhält es sich nun aber mit dem Elterngeld. Wir konnten ja leider nicht rechtzeitig in die fürs Elterngeld 7 Monate vor Mutterschutz günstigeren Steuerklassen 3 (sie) und 5 (er) wechseln, da wir ja eben noch nicht verheiratet sind. Heißt das, dass das Elterngeld egal wie wir zur Hochzeit entscheiden, sich auf das durchschnittliche Bruttogehalt meiner Freundin der letzten 12 Monate minus 21% Sozialabgaben minus Lohnsteuer nach Steuerklasse 1 bezieht? Oder gilt die Steuerklasse, die wir zur Hochzeit wählen, da die ja rückwirkend aufs ganze Jahr gilt. Letzteres wäre natürlich lukrativer für uns. Andernfalls würde es ja auch bedeuten, dass man für ein höheres Elterngeld erst in etwa zum Zeitpunkt der Hochzeit schwanger werden darf, damit man 7 Monate vorher die günstigere Steuerklasse wählen kann.

Ihr merkt, ich hab schon ein bißchen Vorwissen hier angelesen. Sehr ihr eine Möglichkeit für uns, dass das höhere Elterngeld für uns in Frage kommt oder sind wir selbst Schuld, dass wir "erst" 6 Monate vor Geburt heiraten.

Danke für die Hilfe und schönen Start in die neue Woche Klaus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?