Highlights beim Hausbau?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Sich alles (auch Kleinigkeiten) schriftlich geben lassen
  2. alternative Heizung in Erwägung ziehen (Wir haben eine Luft-Wasser-Wärmepumpe, Energiekosten damit für Heizung und Warmwasserbereitung ca. 500€ pro Jahr bei 120qm Wohnfläche)
  3. Ich würde von Anfang an (auch wenn noch keine Probleme aufgetreten sind) einen unabhängigen Baugutachter beauftragen. Dieser kann eine Baubegleitung machen.d.h. er kommt ein paar mal auf die Baustelle und sieht nach dem Rechten. So kann man Mängel (wenn sie auftreten) schnell beseitigen lassen. Kostet zwar ein paar hundert Euro, aber man gibt beim bauen soviel Geld für Mist aus, das das gut angelegt ist.
  4. Auf die Zahlungsmodalitäten achten, nicht zu viel in Vorkasse gehen, Geld ist das beste Druckmittel wenn was schief läuft (Wir haben 5% des Hauspreises anbezahlt, dann nach Fertigstellung der Bodenplatte die selbige (etwa 7.000 Euro) und den Rest erst nach Hausübergabe
  5. Nebenkosten nicht zu niedrig kalkulieren. Besonders die Erdarbeiten werden in der Regel deutlich teurer als man denkt. Bei weiteren Fragen Kommentar schreiben.

gute Wärmedämmung, Ausrichtung der Wohnräume nach der Sonne, Nutzung von alternativen Energien (Solar) und Regenwasser vorsehen, Nicht zu groß bauen (irgendwann sitzt man alleine auf 200 qm)

Waermedaemmung der Sohle und Fundament. Spart wahnsinnig viel Kosten spaeter. Ich habe sogar einen Schornstein fuer Holz- und Kohle installiert. Der Kaminofen ist toll im Winter und Herbst. KWh erfragen.

Einen alten Holz- und Kohleofen auftreiben fuer die Kueche. Dann hat man wieder die richtige Herdanziehungskraft in der Kueche.

das für jeden eine Toilette da ist. ich könnte mir nicht mehr vostellen, nur eine zu haben. Dann lege ich besonderen Wert darauf, das das Dach oben ist

und auch ein Verlies für die Schwiegermutter? ganzschnellinDeckunggeh

@Floeckli

das wird als erstes gebaut. Unter der Bodenplatte

und auch ein Verlies für die Schwiegermutter? ganzschnellinDeckunggeh

Das Dach oben - wie konservativ.

@wim50

da muß man drauf hinweisen. Ich hatte mal eine Dachgeschoßwohnug zu vermieten. In der Zeitung stand auch Dachgeschoß. Da rief tatsächlich jemand an und wollte wissen ob die Wohnung in der Parterre ist, oder ob man Treppen steigen muß

Haus is haus, da reichts bei mir spartanisch, was aber toll wäre ist ein schöner garten mit viel platz für lange grill und bier nächte

wär ich auch für! Hab zum Glück schon einen kleinen, indem lässt es sich auch gut grillen und biernen! =)

Was möchtest Du wissen?