Herzfehler Polizei

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo FantometOle,

egal ob Herzfehler oder andere Krankheit, so entscheidet der Dienstarzt ob Du noch Polizeidiensttauglich bist oder nicht.

Wichtig ist hier nur, ob Du zum Zeitpunkt der Feststellung der Erkrank auch schon Beamter auf Lebenszeit bist oder Dich noch in der Probezeit / zur Anstellung befindest.

Bist Du noch kein Beamter auf Lebenszeit, wirst Du aus dem Dienst entlassen. Bist Du aber Beamter auf Lebenszeit, sieht das ganze besser aus, dann wird entschieden ob Du damit Diensttauglich bist und ob man Dich vielleicht eingeschränkt verwenden kann. Wird festgestellt, dass Du nicht mehr Polizeidienstfähig bist, führt das zu Deiner Frühpensionierung. Dann steht Dir eine Pension zu, die sich danach richtet, wie lange Du im Dienst warst. Hast Du nur wenige Jahre hinter Dir bekommst Du ca. 1300,- Netto jeden Monat überwiesen, bist Du länger dabei gibt's halt auch mehr.

Schöne Grüße
TheGrow

Es ist wirklich verrückt, dass man bei Google kaum etwas zu diesem Thema findet....Aber zum Glück gibt es ja gutefrage.net...

Danke für Deine hilfreiche Antwort, TheGrow! Lg

also ich kann mir schlecht vorstellen, dass (wenns nich wirklich schwerwiegende krankheiten sind die den politizsten beeinträchtigen) man als polizist gleich in frührente geschickt wird sobald man was hat, gibt ja auch genug alte polizisten. ich weiß das aber nicht genau, will mich darauf auch nicht festlegenn. aber was ich sagen wollte: falls du vorhast den herzfehler nicht zu nennen, es aber später rauskommt, können die dich rausschmeißen. meine schwester wollte das auch schon machen. also würd ich mir lieber gleich nen anderen job suchen

Danke auch Dir als "Beinahe-Betroffener" ;-) LG

Was möchtest Du wissen?