Hermes Sendung angeblich an mich zugestellt, Zustellort unbekannt, wo könnte meine Sendung sein?

2 Antworten

Lasse Dir von jenem unzuverlässigen Paketdienst einen schriftlichen Auslieferungsnachweis geben. Irgend jemand wird ja für die Annahme der Sendung unterschrieben habe. Und diese Unterschrift sollen die Dir schriftlich vorlegen.

Danke, mach ich. Habe ich anschließend die Möglichkeit anzeige zu erstatten? Fakt ist, dass man angegeben hat, dass ich unterschrieben habe, dabei war ich nicht mal zuhause. Ist ja eine Urkundenfälschung oder irre ich mich da?

@GeraltWhiteWolf

Hat irgend jemand mit Deinem Namen unterschrieben, wäre das meiner Meinung nach schon Urkundenfälschung.

@derhandkuss

Ja, laut Otto ist die Sendung angeblich an mich zugestellt worden und unterschrieben. Das ist eindeutig Urkundenfälschung, da jemand in meinem Namen unterschrieben hat. ich denke, dass der Zusteller hier als Hauptverdächtiger gilt, denn die werden immer fauler und sprechen zumeist kein deutsch

Hermes wird einfach immer schlimmer, nicht nur, dass Pakete einfach so irgendwo abgegeben werden, ohne eine Benachrichtung in den Briefkasten zu werfen, mittlerweile kommt es immer öfter vor, dass Sendungen einfach vor der Haustür oder auf der Treppe im Flur abgelegt werden oder sogar irgendwo an der Hauswand - ist bei mir mal passiert. Man sollte Otto wirklich dringend empfehlen, nicht mehr mit Hermes zusammenzuarbeiten

Schick Otto doch mal das hier:

http://de.reclabox.com/beschwerde/48567-hermes-logistik-gruppe-deutschland-hamburg-immer-aerger-mit-dem-hermes-versand

Ich habe Otto eben mitgeteilt, dass man der Geschäftsführung mal vorschlagen sollte, dass sie doch in Zukunft lieber mit DHL versendet, denn unzufriedene Kunden springen ab und bedeuten Verlust. DHL ist zwar auch nicht perfekt aber bei weitem zuverlässiger und professioneller, als Hermes

Was möchtest Du wissen?