Hermes Paket "Empfänger nicht angetroffen" obwohl ich zu Hause war.

3 Antworten

Du hast ja eine Karte bekommen, als Du nicht zuhause warst. Dort steht eine Telefonnummer drauf. Dort musst Du anrufen und Bescheid sagen, daß Du zuhause warst. Die regeln dann alles weitere.

du kannst die karte ausfüllen und einen platz oder nachbarn nennen, der das paket annimmt.

Hermes Logistik Gruppe Hermes Logistik Gruppe Deutschland GmbH - Kundenservice - Essener Straße 89 22419 Hamburg Telefon: 01806-311211 (Festnetz 20 Cent/Anruf

Danke, aber der Kundenservice konnte mir diesbezüglich nicht helfen.

@Jouvka

Dann sollen die ihren Sch***laden endlich zumachen

@gadacz

Damit wäre wohl allen geholfen. Ist nicht das erstemal, dass ich mit Hermes so ein Theater habe auch im Bekanntenkreis hört man nix gutes. Diesbezüglich geht nix über die DHL, da hab ich bisher immer alles, überpünktlich und zuverlässig zugestellt bekommen.

Hermes stellt mit äußerster Frechheit mein Paket nicht zu obwohl schriftlich um Nachbarschaftszustellung gebeten?

Hallo liebe comunity,

So langsam schwindet die Geduld, ich weiß mittlerweile auch nicht mehr was ich machen soll!!! Es fing alles mit der Zustellung eines Fernsehers durch Hermes an. Ich war gerade frisch in eine neue Wohnung gezogen und erwartete sehnsüchtig mein Gerät. Da ich beruflich sehr eingespannt bin, habe ich aber den ersten Zustellversuch nicht miterleben können und dachte mir: GUT! Wird wahrscheinlich der Nachbar haben...mein Paket. Aber nichts da! Hermes kündigte eine erneute Zustellung am nächsten Tag an, der ich wieder nicht hätte beiwohnen können. Kurzerhand nahm ich den Benachrichtigungszettel des Hermes Boten und schrieb auf die dafür vorgesehene Seite ich wünsche doch eine Zustellung an den Nachbarn. Habe den Zettel dann an die Tür geklatscht und das Haus verlassen... Mein 2000€ Fernseher sollte auch an diesem Abend nicht zugestellt werden! Erneuter Versuch war angesetzt. Ich verstand das einfach nicht, ich dachte der Bote kann lesen. Am nächsten Tag blieb ich also zu Hause, musste kurzfristig die Schicht auf der Arbeit ändern und das hatte beruflich für mich einen bitteren Nachgeschmack (das aber nicht hier...). Am nächsten Tag bekam ich dann also meinen heiß ersehnten Fernseher und war eigentlich ganz zufrieden, dachte ich doch dies sei die einzige Aktion solcher Art von Hermes...

NICHTS DA!!!!!

Die selbe Leier ereignete sich dann mit einem Paar Schuhe über Amazon, wo man immer und immer wieder meine Benachrichtigungen ignorierte und selbst in der Hotline sagte man mir, dass dies nichts schlimmes sei...unfassbar einfach.

Gestern schließlich bestellte ich eine neue Kamera und wusste ich könnte auch dieses Mal den Hermes Boten nicht antreffen. Heute bevor ich das Haus verließ, fertigte ich zwei riesengroße A3 Zettel mit farblicher Hervorhebung meines Wunsches einer Nachbarschaftszustellung an, und brachte diese sowohl am Haupteingang meines Hauses unten an (ich wohne in einem 12-stockigen-Haus) als auch an meiner Wohnungstür. Es war tatsächlich nicht zu übersehen, um das zu übersehen muss man echt durch den Wind sein oder einfach nur blind wie sonst was. Drei Mal darf man raten.... KEINE ZUSTELLUNG, online-Tracking sagt Empfänger nicht angetroffen!!!

Ich muss zugeben ich bin unfassbar kochend grad, ich kann es einfach nicht verstehen. Es handelt sich hierbei weder um ein Paket, bei dem die Nachbarschaftszustellung untersagt ist, noch um ein Paket auf Nachname...es handelt sich sogar hierbei um ein "Express"-Paket mit eiliger Zustellung und dennoch wird so ein Hokuspokus abgezogen! Ich bin nicht mehr zugänglich für so etwas, das ist einfach reine Schikane, anders kann man das nicht sagen.

Was könnt ihr dazu sagen? Was sollte ich eventuell eurer Meinung nach unternemen? Ich würde mich natürlich über eine Rückmeldung freuen und danke für euren Rat ganz herzlich :-)

HaruMaru

...zur Frage

C&A Paket nicht erhalten und Kundenservice glaubt mir nicht?

Hallo. Letztes Jahr, Ende Oktober, habe ich 2 Bestellungen bei C&A aufgegeben. Laut DHL wurden diese (2 Pakete) von mir am 3.11.2017 um 11:26 angenommen und eine Unterschrift liegt auch vor. So nun das Problem, ich habe keines der Pakete erhalten und auch keine Unterschrift geleistet, ich konnte diese nicht mal annehmen, da ich zu der Zeit nicht zu Hause war, sondern arbeiten.

Mit C&A war dies ein Riesen Prozess, erst haben sie gedacht, ich hätte ein Paket nicht bekommen, was Sie mir gut geschrieben. Nur bei dem zweiten Paket machen sie Stress. Ich musste mein Personalausweis einreichen und etwas unterschreiben. Gestern habe ich dann eine Mail vom C&A Kundenservice erhalten, sie hätten die Unterschriften geprüft, einmal die die DHL vorliegt und die die auf meinem Personalausweis ist und sind zu dem Entschluss gekommen, dass das meine ist und ich das Paket angenommen habe.

Ein scherz ohne hin, dass ich Paket 1, welches von mir um 11.26 Uhr angeblich angenommen wurde, gutgeschrieben wurde und Paket 2 habe ich angeblich um 11.26 Uhr angenommen und Lüge...

Was kann ich jetzt noch tun? Ich habe gestern dem C&A Kundenservice per Mail eine Bestätigung meines Arbeitgebers zukommen lassen, dass ich am besagten Datum von 7:30-13:30 Uhr gearbeitet habe, auf der Arbeit anwesend war. Als Beweis, sodass ich es unmöglich habe annehmen können... Aber keine Ahnung was die sich noch einfallen lassen. Muss ich es am Ende vlt doch zahlen? Mehr Beweis, als dass ich nicht zu Hause war (meine Arbeit ist 40 Minuten Fahrtweg hinzu hause weg) geht ja nicht.

...zur Frage

DHL-Paket kommt ohne Inhalt an, DHL weigert sich den Schaden zu ersetzen, was kann ich tun?

Hallo zusammen, hier meine Frage: Ich habe auf eBay ein iPad verkauft, Erlös ca. 250,00€.

Habe das Gerät per versichertem DHL Paket versendet, Einlieferungsbeleg mit dem Gewicht von 0,8kg liegt vor.

Nach 10 Tagen meldet sich die Käuferin, dass das Paket noch nicht angekommen sei. Durch meine Schwester, die bei der Deutschen Post arbeitet und detailliertere Sendungsinformationen abrufen kann habe ich erfahren, dass das Paket wohl zuerst falsch zugestellt wurde an einen großen Versandhandel (zwar richtige Stadt aber komplett falsche Adresse, die auch nicht in der Nähe des Empfängers liegt). Anschließend wurde es wieder bei der Post eingeliefert und schliesslich dem richtigen Empfänger zugestellt. Problem nur - Das Paket war leer (zumindest nach Aussage des Empfängers).

Klarer Fall, dachte ich, das Paket ist ja versichert. Habe also parallel mit der Empfängerin einen Nachforschungsantrag gestellt. Ergebnis nach 2 Wochen warten: DHL sagt, das Paket und Verpackung würde zwar den Vorschriften der DHL entsprechen, ein Verschulden seitens der DHL liegt aber trotzdem nicht vor! Auf telefonische Nachfrage bei der Hotline wurde mir geraten, mich mit einem schriftlichen Widerspruch an den DHL Kundenservice zu wenden. Gesagt, getan. Habe mich eine Stunde hingesetzt und haargenau den Sachverhalt beschrieben, samt Fehlzustellung und und und...

Heute kam wieder Post von DHL, in der nur steht, dass geprüft wurde und dass das Paket schliesslich dem richtigen Empfänger zugestellt wurde. Das wusste ich ja schon vorher. Nur eben ohne Inhalt. Habe das Gefühl dass mein Widerspruch überhaupt nicht gelesen wurde. Also nochmal bei der Hotline angerufen, wieder sollte ich einen schriftlichen Widerspruch an den DHL Kundenservice richten. Ich fragte nach einer Telefonnummer weil ich es nicht einsehe, wieder einen Brief zu schreiben, wenn er eh nicht gelesen wird. Doch leider scheint dieser DHL Kundenservice/Nachforschungsstelle das einzige Büro in Deutschland zu sein in dem es keine Telefone gibt.

Für mich ist die Sachlage klar: DHL hat falsch zugestellt, im Versandhaus wurde das Paket geöffnet, der Inhalt entnommen und das leere Paket wieder zur Post gebracht. Habe nun einen Anwalt kontaktiert weil ich sonst nichts mehr weiß.

Nun meine Frage(n): 1. Wenn ich einen Anwalt einschalte, der den Schadensersatz einfordert, wer trägt dann die Anwaltskosten? 2. Muss die DHL den Schadensersatz an mich (den Absender) oder an den Empfänger der Ware richten?

Ich bin für alle Antworten dankbar!

...zur Frage

Hermes Paketdienst - nur vermehrte Einzelfälle oder tatsächlich sehr unzuverlässig?

Leider übersteigen meine negativen Erfahrungen bei Weitem die positiven Erfahrungen. Sendungen werden, wenn überhaupt, nur sehr zeitverzögert nach vielen Tagen zugestellt. Zumindest bei mir ist es aber auch mehrfach vorgekommen, dass Sendungen auf mysteriöse Weise verschwunden sind. Leider kommt nur jede 3. Sendung über Hermes problemlos bei mir an.

Sendungsverfolgung? Wird (wohl aus gutem Grund) gar nicht erst aktualisiert. Rückfragen per Mail blieben bisher immer ohne Reaktion. Ein aktueller Fall: Zustellung war für 22.11.17 zugesichert, heute ist der 27.11.17 - und die Sendung immer noch nicht da (Inlandtransport)!

Und beliebte Ausreden für angebliche Zustellversuche:

  • Empfänger nicht angetroffen (obwohl nachweislich zu Hause)
  • Anschrift unbekannt / gibt es nicht
  • Oder aber Sendung wird ohne Zustellversuch einfach zurückgesandt, usw. usw.

Bei jedem Paketdienst kann mal etwas in die Hose gehen, und wenn es ein Einzelfall ist / bleibt, ist es ja auch verschmerzbar. Bei Hermes dagegen wurde durch die Unzuverlässigkeit die Schmerzgrenze inzwischen für mich weit überschritten - sehr schade eigentlich, zumal Andere ja wohl überwiegend positive Erfahrungen gemacht haben.

Bin ich da in der Minderheit mit schlechten Erfahrungen? Wenn ja, welche Möglichkeiten habt ihr genutzt, um das abzustellen? Welches Portal (gibt ja so viele davon) ist am sinnvollsten und am besten geeignet, um eine sachliche Bewertung abzugeben bzw. Erfahrungsbericht zu schreiben?

Mein ganz persönliches Fazit zu Hermes: Wo immer es geht, auf deren Dienste zu verzichten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?