Heizung Rohrbruch

2 Antworten

Füll die Anlage auf 2,5bar auf und schließ alle Ventile die in der Anlage sind. Nach ein paar Stunden öffnest Du erst die Ventile im Vor- und Rücklauf. Fällt jetzt der Druck, dann hast Du das Leck schon einmal eingekreist. Anschliessend den Drück. falls er gefallen war, wieder auf 2,5bar auffüllen. Nun die nächsten beiden Ventile im Vor- und Rücklauf öffnen und den Druck wieder beobachten. Das machst Du bis Du alle Heizungsabschnitte, die über Ventile verfügen wieder geöfnnet hast. So kannst Du das Leck einkreisen. Aber entscheidend ist auch wie schnell der Druck nach dem Auffüllen wieder fällt. Wenn der Kessel aufheizt, steigt dann der Druck wieder und fällt beim Abkühlen wieder ab? Dann würde ich das Ausdehnungsgefäß überprüfen. Wann wurde denn die letzte Wartung gemacht?

Als erstes würde ich im keller nachschauen ob die sicherheiteinrichtungen wasser ablassen wen ja muß entweder zb dieses ventiel ausgetauscht werden oder das ausdehnungsgefäßf fals man es nicht mit stickstoff aufüllen kan.Wen ein bar verbleiben wird das leck auf eine höhe von 10 meter sein oder knap drüber. Ansonsten gibt es erstmal nur die möglichkeit alles nachzuschauen ob es an jedem rohr zimlich trocken ist .wen das auch nichts bringt kann es sogar in der wnad sein was dan teuer wird.Am besten ist das den fachman suchen zu lassen .Fals 'Jemand ein feutiegkeitsmessgerät hat und dir damit helfen kan kanst du so die undichtiegkeit finden.

Was möchtest Du wissen?