Heizung klappt nicht richtig?

5 Antworten

Das Problem hatte ich auch beim Neubau. Die Handwerker haben die Stellmotoren auf die falschen Kreisläufe montiert (wieder ein Grund, warum ich einen Großteil der Handwerker für dumm und uninteressiert halte).

Lösen konnten wir das Problem erst dadurch, dass ich aus den tausenden Fotos, die ich während der Bauphase gemacht habe, die Verläufe der Kreisläufe und deren Anschluss an den Heizkreisverteiler nachverfolgen konnte und den minderbemittelten Handwerkern klarmachen konnte, wo deren Fehler lag.

Wenn Du die Möglichkeit nicht hast, kannst Du folgendermaßen vorgehen:

1) Prüfen, ob denn die elektrische Verkabelung stimmt, d.h. welcher Stellmotor ist an welchen Raumthermostaten angeschlossen Bei großen Räumen mit mehreren Heizkreisen können auch mehrere Stellmotoren an einen Raumthermostaten angeschlossen sein.

Das ist leicht zu prüfen. Alle Thermostaten ganz runterdrehen und kurz warten, bis sich die Stellmotoren ganz gesenkt/geschlossen haben. Dann nacheinander jeweils einen Thermostaten ganz aufdrehen und beobachten, welcher Stellmotor sich bewegt. Den dann mit dem zugehörigen Raum beschriften. Es können natürlich auch mehrere Motoren sein, nämlich wenn durch den Thermostaten mehrere Heizkreise synchron gesteuert werden.

2) Jetzt der schwierigere Part: Prüfen, ob die Stellmotoren auf den richtigen Verteilerkreisen sitzen. Das dauert deutlich länger: Du musst dann alle Fußböden etwas auskühlen lassen und dann nacheinander immer einen Thermostaten aufdrehen und sehen, in welchem Raum der Boden warm wird, was natürlich immer etwas dauert.

Beispiel: Du drehst den Thermostaten in der Küche auf. Und beobachtest, dass natürlich der Stellmotor, den Du nach Punkt 1 mit "Küche" beschriftet hast, öffnet.

Dann stellst Du nach einiger Zeit fest, in welchem Raum der Fußboden warm wird. Z.B. ist es das Schlafzimmer. Dann beschriftest Du den Verteileranschluss, auf dem der Stellmotor "Küche" sitzt, mit "Schlafzimmer".

Dann drehst Du genau so nacheinander einen Thermostaten nach dem anderen zusätzlich auf, fühlst, welcher Raumfußboden auch warm wird, und beschriftest jeweils den Verteileranschluss entsprechend.

Am Ende musst Du dann nur noch die Handwerker auffordern, die Stellmotoren auf die richtigen Verteileranschlüsse (also "Küche" auf "Küche" etc.) umzumontieren.

Sonderfall: Wenn an einem Thermostaten mehrere Stellmotoren sitzen, kannst Du auf diese Weise allerdings nicht herausfinden, welcher Verteileranschluss nun genau zu welchem Heizkreis gehört.

Beispiel: Wohnzimmer = 1 Thermostat und drei Heizkreise, d.h. auch drei Stellmotoren, die an dem einen Thermostaten angeschlossen sind. Wenn von den Stellmotoren einer fälschlicherweise nicht auf dem entsprechenden Wohnzimmerkreis sitzt, sondern z.B. auf dem Küchenkreis, wird der Fußboden beim Aufdrehen des Wohnzimmerthermostaten nur in zwei Wohnzimmerbereichen, dafür aber auch in der Küche warm. Leider weißt Du dann nicht, welcher von den drei Heizkreisen unter den drei Wohnzimmerstellmotoren zur Küche gehört. Dies kannst Du nur herausfinden, indem die Stellmotoren von den Heizkreisen abgenommen und sozusagen einzeln geprüft werden.

Übrigens: Wenn über einen Thermostaten mehrere Heizkreise gesteuert sind, könnte man denken, dass es dann egal ist, ob die Stellmotoren innerhalb dieser Gruppe von Heizkreisen vertauscht sind. Das ist aber nur richtig, wenn die Auslegungsrechnung alle zugehörigen Heizkreise identisch ausgelegt hat, d.h. mit dem selben Volumenstrom. Wenn das nicht der Fall ist, ist eine Unterscheidung und genaue Zuordnung wichtig. Beispiel: Wohnzimmer hat drei Heizkreise, davon muss einer laut Auslegung mit größerem Volumenstrom beheizt werden als die anderen (z.B. weil er vor einem bodentiefen Fenster verläuft).

Du siehst, dass diese Tests aufwändig und zeitintensiv sind. Darauf haben die Handwerker natürlich keine Lust und geben Dir die Schuld.

Du solltest jetzt folgendes tun: Den Vermieter zur Behebung auffordern, ihm eine Frist von vielleicht sechs Wochen setzen und ankündigen, dass Du nach den 6 Wochen die Miete um 10% kürzen wirst. Du musst natürlich den Fehler bzw. Schaden so genau wie möglich beschreiben, d.h. nicht nur "Heizkreise durcheinander", sondern soweit möglich obige Tests machen. Das zieht sich natürlich hin, aber jetzt ist die richtige Jahreszeit dafür (Heizperiode).


Finde die Antwort von walterlauber gar nicht so sinnlos. Du merkst dir einfach, welches Rädchen für welches Zimmer ist. Wenn es tatsächlich daran liegt, dass einfach nur die Kreisläufe falsch montiert sind, dann muss es ja auch einen Knopf in irgendeinem Zimmer geben, bei dem das Wohnzimmer warm wird.

Mein Tipp: Miete mindern würde ich hier auf gar keinen Fall. 1. wird es ja dadurch auch nicht warm, 2. ist das sehr gefährlich. Zumal, wenn schon so viele Handwerker da waren, wird es vor Gericht schwer, nachzuweisen, dass sich die Hausverwaltung nicht darum gekümmert hat. Ich würde zumindest unbedingt vorher einen Anwalt befragen. Eine Mietminderung kann nämlich ganz schnell zur Kündigung wegen Mietrückstand führen.Quelle: https://kautionsfrei.de/blog/bgh-urteil-voreilige-mietminderung-kann-k%C3%BCndigungsgrund-sein

Ich meinte die Regler im Verteilerkasten. Eine Fußbodenheizung hat normalerweise in einem Verteilerschrank Regler, mit denen man schonmal die Grundwärme vorab einstellen kann.

Bei Stellmotoren im Verteilerkasten kann man die Anschlüsse schon mal vertauschen. Haben die Stellmotoren im Verteilerkasten eine Anzeige ob sie offen oder geschlossen sind? Ist Entweder so ein kleiner Stift der herausschaut(oder drinsteckt) oder ein kleines Fensterle mit Farbmarkierung dahinter.

Dann ändere doch die Bezeichnungen an den Reglern. Kleb Dir kleine Schildchen drauf. Dann kannst Du da regeln wo Du willst.

Bringt ja recht wenig wenn ich im Wohnzimmer drehe und das Bad wird warm. Sehr lustige Antwort .... Sinn?? 

@Mary9333

So hätte ich es aber auch gemacht. Wenn sich das Problem nicht lösen lässt, muss man eben lernen, damit zu leben.

Was möchtest Du wissen?