Heizung defekt, wer zahlt die Reperatur

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise muß der Vermieter diese Reparatur bezahlen. Er kann die Reparaturkosten aber später auf die Mietergemeinschaft umlegen.

Gruß, BigBee

Wohnen in einem EFH zur Miete nun ist die Oelheizung defekt :( habe den VM sofort Informiert, der auch gleich sein Schwager vorbei schickte um sich die Anlage anzuschauen 👀 Fazit : neue Heizung muss eingebaut werden auf Kosten des VM nun kam ein Tag Später der VM auf uns zu und meinte das er die Rechnung auf meine Frau ausstellen möchte ??? VM Bezahlt aber die Rechnung... Irgendetwas stimmt doch da nicht oder?

Wartungskosten an der Heizung können auf die Mieter umgelegt werden.

Geht die Heizung, Gastherme defekt und es werden Reparaturarbeiten fällig, ist das Sache des Vermieters und nicht der Mieter.

Du zahlst die Miete dafür, dass die Wohnung den zugesagten Eigenschaften entspricht. Das heisst Funktionalität der Heizung ect, Wasser und Stromversorgung.

Wenn es da Reparaturen gibt, hat diese der Vermieter zu tragen.

Ausnahme: wenn man als Mieter für Schäden an diesen Einrichtungen verantwortlich ist, dann muss der Mieter die Kosten für die Schadenbeseitigung bezahlen.

Eine Gastherme, die weder Warmwasser noch Heizung macht? Bin etwas überfordert, aber grundsätzlich gilt: Alles, was du beim Auszug mitnimmst, musst du selbst reparieren, wenn es nicht funktioniert. Für den Rest ist der Vermieter zuständig (es sei denn, du machst etwas wie die Fenster kaputt, dann zahlt die Haftpflicht)

ICH würde, um die sache zu beschleunigen, beim vermieter anrufen und ihm anbieten, SELBST die repAraturfirma anzurufen, und nachfragen, bei welcher firma das in auftrag gegeben werden soll.

Was möchtest Du wissen?