Heizkosten für 48qm über 1000€

5 Antworten

Lass die Abrechnung vom Mieterverein (Mitgliedschaft erforderlich) oder von der Verbraucherzentrale überprüfen. Alles andere ist spekulativ. Du kannst durchschnittlich mit 2 bis 2,5 EURO/m² Betriebskosten (incl. Heizkosten)Wohnfläche/Monat rechnen. Demzufolge käme es mit der Vorauszahlung knapp gerechnet hin. Nun hängen die Kosten individuell vom Verbrauchsverhalten und dem Gebäude ab. Da können schnell auch höhere Kosten entstehen.

Die Heizspiegelkampagne, die vom Bundesumweltministerium gefördert wird, bietet noch bis 31.12.2010 die kostenlose Überprüfung der Heizkostenabrechnung oder Energierechnung an. Es müssen Belege für mindestens 365 Tage vorliegen. Bewertet werden der Heizenergieverbrauch und die Heizkosten auf Angemessenheit. Ein entsprechender Gutschein ist unter www.heizspiegel.de verfügbar. Mit dem Gutachten erhält man auch ein Schreiben, das an den Vermieter weitergeleitet werden kann, um ihn über die Ergebnisse der Überprüfung und Einsparpotenzial am Gebäude zu informieren. Neu ist, dass das Heizgutachten auch die Heiznebenkosten (Messdienstleister, Betriebsstrom) bewertet und etwaige Überzahlungen bei diesem Teil der Abrechnung sichtbar macht!

Du warst doch bei der Ablesung der Heizzähler dabei und je nach Vertrag werden 50 oder 70 % der Heizkosten nach dem gemessenen Verbrauch und der Rest nach qm berechnet. Wenn das Dachgeschoss schlecht isoliert ist, kann es durchaus sein, dass der Verbrauch wesentlich höher ist als der Verbrauch in der Wohnung darunter, obwohl sogar die Temperatur niederer war.

Gibt es Vergleichsrechnungen aus früheren Jahren oder bist Du dort erst eingezogen, so das es die erste Abrechnung ist? Wie sind die Vorauszahlungen jeden Monat für die Heiz- und Warmwasserkosten? Wie wird berechnet? Wird an den Heizkörpern der Verbrauch abgelesen?

zieh aus dem dachgeschoss aus, energetisch sehr ungünstig wenn nichht vollkommen isoliert. bei dem kalten winter den wir hatten hhalte ichh den preis für durchaus realistisch für eine dachgeschosswohnung.

Wir zahlen 100,-€ Nebenkosten für 67m² und wohnen ebenfalls im Dachgeschoss - ohne Nachzahlung. Also daran kann so eine hohe Nachforderung nicht liegen.

Was möchtest Du wissen?