Heizkosten erste eigene Wohnung

5 Antworten

Normalerweise sind solche Abrechnungen ja einmal im Monat, du hast jetzt ausgerechnet in einem Heizmonat die Abrechnung bekommen obwohl Du erst einen Monat drin wohnst. Wenn du dieses Jahr im Dezember Deine Abrechnung bekommst ist das ganz anders. Du bezahlst ja im Sommer auch Heizung voraus und verbrauchst nichts, so rechnet sich das dann. Und 134 m³ für einen Monat sind wirklich nicht viel.

Nun frage ich mich wie denn das sein kann? Muss ich also wenn ich den ganzen Monat zuhause bin mit 300€ Strom und Gas rechnen? für eine 50m2 Wohnung?? Soviel haben wir in unserem 140m2 Haus jeden monat bezahlt mit 2 Personen!

Ganz einfache Erklärung Du bist in der teuren Heizperiode eingezogen und das sind nun mal die Wintermonate.

Das wird sich relativieren wenn Du über ein Jahr dort wohnst, weil in den Sommermonaten weniger Verbrauch ist und man so ein Guthaben aufbauen kann.

MfG

Johnny

Vielleicht solltest du mal mit deinem Vermieter reden, ob er nicht mal den Anbieter wechseln möchte!?! ;-) Aber ca. 12.000 - 16.000 kWh p.a. sind recht normal!

Dein Abschlag wird vom Vormieter her berechnet und wird sich ändern sobald du ein jahr in der Wohnung bist und deine erste Jahresabrechnung bekommst. Endweder bekommst du dann geld zurück oder du zahlst drauf wenn du mehr verbraucht hast.

Wenn du es genau wissen willst dan ruf bei deinem Anbieter an und lass die die aufschlüsselung erklären.

115 kwh Strom findest du viel für einen Monat?

Das sind doch grade mal 1380 kwh pro Jahr! Ich habe alleine knapp an die 6000 kwh Strom pro Jahr...

du hast ja auch eine viel größere Wohnung

@Keeper89

Und selbst wenn, die Wohnung ist ja nicht 6 mal so groß...

siehe Kommentar nicht Strom sondern Gas! ;-) Strom ist doch i.O. nur das Gas schockt mich etwas...

@Powermax1990

Es fehlt halt die "Pufferzeit" im Sommer, in der wenig Gas verbraucht, aber trotzdem der Abschlag bezahlt wird. Ich denke, das ist normal.

Was möchtest Du wissen?