Heizkosten ( Fernwärme )

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Heizung kannst du nicht kündigen. Die ist an die Wohnung gebunden. Und die Abrechnung 50% auf qm und 50% Verbrauch ist rechtlich in Ordnung. Zu sagen wäre, das Fernheizung nicht gerade die günstigste Art zu Heizen ist. Nun wäre noch zu prüfen, wie gut oder schlecht das Haus isoliert ist. Wenn da nicht viel Isolierung ist, ist der Verbrauch durchaus im normalen Rahmen. Es bleibt dir nur die Alternative eine andere Wohnung zu suchen.

Isolierung ist nicht gut die Wärme verzieht schnell, Pappwände und im Wohnzimmer großes Fenster.

@JohnTimber

Dann ist der Verbrauch leider so.

@HelmutPloss

Die Grundkosten, verbrauch ist 0 - heize mit der Elektroheizung

Danke für den Stern.

Das ist gesetzlich so geregelt das 50% Verbrauchsabhängig und 50% Allgemeinverbrauch berechnet werden können,wenn andere die Strasse mitheizen und Du sparst dann wirst Du zu 50% an den Kosten der Anderen beteiligt.Du würdest Dich wundern was Du für eine Elektroheizung zahlen müsstest,da ist Fernwärme die billigste Variante,Strom ist die teuerste.Wie viel Watt hat Deine Elektroheizung,und willst Du damit die ganzen 63m2 beheizen,und was zahlst Du für die Kilowattstunde Strom?

200kWh verbraucht die Heizung, sie ist auf jeden Fall günstiger als die Fernwärme.

Ich benutze die Elektroheizung zurzeit für Wohn und Schlafzimmer wollte mir aber noch eine zweite kaufen.

@JohnTimber

Wie kommst Du auf 200Kwh,hat Dir das ein Vertreter vorgerechnet?Wenn die Heizung 3000 Watt,das geschätzt,zieht dann sind das bei 24 Stunden 72 KWh am Tag, 3Kwh die Stunde,mal 24=72 Kwh,da hast Du nach 3 Tagen schon mehr als 200 Kwh verbraucht,Deine Rechnung kann nicht stimmen!

@andie61

Sry ich meinte 

 2000 W/h

@JohnTimber

Das kommt schon eher hin,hast Du Dir das mal ausgerechnet,bei 25 Cent die KWh ,auch geschätzt,sind das nur für eine Heizung 500 Euro im Jahr,und Du willst Dir ja noch eine zweite kaufen,das sind dann1000 Euro,da war Fernwärme aber billiger!WennDein KKWh Preis höher ist ist es noch teurer.

@andie61

Hätte ich mir gekauft wenn ich die Fernwärme nicht zahlen müsste es kommt auch drauf an wie oft man das Ding benutzt.

2 kWh * 0,257 Euro = 0,51 Euro pro Stunde

Ich würde nur Heizen wenn es nötig ist, so 3-4 mal in der Woche täglich für 2 Stunden reicht.

4 Tage x 2h= 8h ( in der Woche ) 0,51€ x 8h = 4,08€

4,08€ x 4 Wochen = 16,32€ ( im Monat )

16,32€ x 12 Monate = 195,84€ ( im Jahr ) - viel weniger als bei der Fernwärme da zahle ich nur für die Grundkosten schon 756€, ich könnte mit dem Ding sogar doppelt so viel heizen ....

Hoffe mal die Rechnung war richtg xD


.mfg

Danke für eure Antworten, finde ich schon heftig wie viel sollte ich den Zahlen wenn ich noch heizen würde 756€ Grundgebühr und für 2-3 Tage 116,01€ Heizkosten

sagen wir mal ich würde 20 Tage heizen dann währen es 1160,01€ im Jahr

1 Tag = 58,005€ x20 = 1160,01€ + 756€ ) 1916,01€ ( im Jahr )

Wie viele Gewinn machen die den damit ich meine so viel Verbrauchskosten hat die Fernwärme nicht falls jeder Mieter soviel zahlen muss....

Für mich ist das nicht nachvollziehbar, kann man wohl nichts machen werde auf jeden Fall einen Aufstand machen wenn ich nachzahlen muss ( da ich nicht geheizt habe ).

Mfg.

Du bist also der Meinung, daß Du mit Deiner Elektroheizung billiger heizen kannst? Ich bezweifele das sehr stark. Aus dem Vertrag mit der Fernwärme kommst Du nicht raus. Das ist fakt. Ob die Abrechnung ordnungsgemäß erfolgte und die Höhe angemessen ist kann Dir hier Niemand beantworten, denn dazu fehlen entscheidende Angaben zum Bauwerk, Heizverhalten und die Erfassung des Wärmeverbrauches. Am besten ist es, wenn Du Dich in dieser Frage an einen Mieterverein wendest. Dort findest Du Fachleute, die Dir bei der Überprüfung der Abrechnung helfen können. Viel Erfolg!

Habe ich oben geschrieben, auf jeden Fall diese Rechnung zeigt das ganze Jahr ich heize nur von November - Ende Februar bzw wenn es kalt ist... also könnte ich günstiger heizen als mit der Fernwärme.

Ich bezweifle das der Fernwärme solche Preise entstehen, ich würde es verstehen wenn ich die Heizung benutzen würde und dann von mir 756€ fürs Jahr zu verlangen  aber NEIN ist nicht genug da werden noch Verbrauchskosten drauf gerechnet ( die ich nicht habe ) und dann wird noch der Verbrauch von den anderen Mietern drauf gehauen, unglaublich das sowas erlaubt ist.

Rechnet selbst 34 Wohnungen sind hier im Gebäude, sagen wir mal die zahlen genauso viel wie ich (andere Zahlen bestimmt noch mehr)

-

Hätte ich mir gekauft wenn ich die Fernwärme nicht zahlen müsste es kommt auch drauf an wie oft man das Ding benutzt.

2 kWh * 0,257 Euro = 0,51 Euro pro Stunde

Ich würde nur Heizen wenn es nötig ist, so 3-4 mal in der Woche täglich für 2 Stunden reicht.

4 Tage x 2h= 8h ( in der Woche ) 0,51€ x 8h = 4,08€

4,08€ x 4 Wochen = 16,32€ ( im Monat )

16,32€ x 12 Monate = 195,84€ ( im Jahr ) - viel weniger als bei der Fernwärme da zahle ich nur für die Grundkosten schon 756€, ich könnte mit dem Ding sogar doppelt so viel heizen ....

Hoffe mal die Rechnung war richtg xD


.mfg

Die 50% Grundgebühr sind also dafür da das die Heizung bei mir in der Wohnung steht und um die Kosten der Fernwärme zu decken?.

Was möchtest Du wissen?