Heizkörper aus der Wand gerissen, wer übernimmt die Kosten?

5 Antworten

Wenn bereits im Mietvertrag festgehalten wurde, daß der Heizkörper nicht korrekt befestigt war, müsste die 'Vermieterin für die Reparatur aufkommen. Ansonsten - wenn die sich abolut sperrt und rumzickt - könnt Ihr es der Haftpflichtversicherung des Freundes melden, der sich angelehnt hatte.

Das ist Sache des Vermieters. Du bist nicht verpflichtet jeden Besucher auf solche Mängel in seinem Haus hinzuweisen. Lehne die Rechnung schriftlich mit der Begründung ab, dass Du nicht für diesen Mangel haftest. Wenn er zu Klagen beginnt, musst Du einen Anwalt einschalten. Vorher würde ich ihn aus Kostengründen nicht einbschalten. Gleiches gilt für Mieterschutzbund (Preis- Leistungsverhältnis stimmt nicht).

Wende Dich an den örtlichen Mieterverein, denn daß Folgeschäden an der Heizung auftreten können, war ja vorherzusehen. Der Vermieter hätte schon vorher für Abhilfe sorgen müssen, da er dies nicht tat, obwohl ihm der Umstand bewußt war, ist seine eigene Schuld. Die Leute vom Mieterverein werden Dir wohl sagen, daß Du nicht zahlen mußt! Nichts alleine unternehmen, vorher unbedingt dort melden!!

Hatte ja gar keine gelegenheit da irgendwas zu reparieren, das Teil is ja innerhalb kürzester Zeit runtergesegelt und meine Vermietung hat sich glatte 4 Monate bitten lassen, eh das Teil mal wieder angebracht wurde.. lohnt es sich denn zum Mieterschutzbund zu gehen?Habe dort bereits angerufen, da muss ich erstmal Mitglied werden, Aufnahmegebühr und Jahresbeiträge zahlen etc .. Habe jetz mit nem bekannten erstmal nen saftigen brief an die vermietung geschriebn ..hoffen wir das Beste, die spinnen.. Achja und mein Kumpel ist mittlerweile in der Schweiz, hat ne andere Handynummer pipapo ..wie vom Erdboden verschluckt..das zum Thema Haftpflicht =/

dann hätte der Vermieter zumindest die defekte Halterung erneuern müssen. Nachdem dies nicht geschehen ist muss er die Kosten für die Reparatur übernehmen.Ist ja wohl Logisch dass eine Halterung den Heizkörper nicht halten kann und er über kurz oder lang sowieso runter gekommen wäre.

Warmwasserrohr der Heizung klopft Nachts?

Hallo liebe Leute,

vor zwei Jahren bin ich in ein aus Stahlbeton gebauten Doppel-Flachdachhaus (Baujahr 1972) mit 8 je Parteien links und 8 Parteien rechts im 1. Stock eingezogen.

Leider ist es nun so das in der Winterheizperiode das eine Warmwassersteigrohr Nachts klopft.

Dies beginnt wenn die Heizung auf Nacht umstellt.. sprich es beginnt so um 22:30 - 23:30, dann mal so um 4:30 oder 6:30.

Es klopft dermaßen laut das man nicht einschlafen kann, bzw. davon aufwacht.

Hab diverses ausprobiert, Heizkörper komplett aus gedreht, bzw, den Heizkörper den ganzen Tag und Nacht auf volle Heizleistung gestellt, den Wasserzulauf des Heizkörpers zugedreht, Luft aus dem Heizkörper rausgelassen, ebenso bei den ANDEREN Heizkörpern in der Wohnung.

KEIN ERFOLG !!

Das klopfen löst sich erst auf wenn ich den Heizkörper voll aufdrehe und warte bis sich das klopfen auflöst. Dies mache ich dann zwei bis dreimal die Nacht.

Da kommt kein normaler Schlaf zustande.

Ich habe natürlich die anderen Parteien gefragt ob bei Ihnen auch so was ist, die haben damit kein Problem....

Nun habe ich die Hausverwaltung informiert, es kam ein Heizungsbauer... der hatte auch nur FRAGEZEICHEN im Gesicht.... das klopfen ging weiter.

Der nächste Versuch war nun so, das die mir die Wand aufgeklopft haben und die Rohre freigelegt haben so das sie nirgends mehr anstoßen (Wand), die Schellen weggeschraubt und die beiden Rohre gedämmt haben, und am Boden haben sie auch noch Mörtel reingemacht.

Das war im Frühsommer.

Seitdem war das Loch im Schlafzimmer...

Ich sagte der Hausverwaltung ich wolle erst mal abwarten ob die Aktion was gebracht hat... LEIDER OHNE ERFOLG.

Seid November 2018 bin ich nun wieder dran... Handwerker waren nun wieder da und haben sich die Heizung im Keller angeschaut... FRAGEZEICHEN, am Donnerstag war dann wieder Jemand da, es wurde an den Einstellungen der Heizung was geändert.

Nachts wieder das gleiche,,,, das geht nun schon zwei Jahre.

Von einer Nachbarin der Freund meinte das Ursprungsproblem könnte auch von einer anderen Wohnung kommen, das klopfen tritt dann aber bei mir auf..

Wer kann mir helfen und Tips, oder sogar eine Lösung anbieten.

Bin für alles OFFEN, ich kann noch nicht immer mit Oropax schlafen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?