Haustür ohne Schlüssel abschließen?

4 Antworten

Alternativ bietet sich ein selbstverriegelndes Panikschloss an. Fällt die Tür ins Schloss, verriegelt sie sich automatisch, ohne, dass man noch etwas machen muss. Von außen kommt man nur mit Schlüssel rein, von innen kommt man aber ohne Schlüssel raus. Der Mediator von Assa Abloy kombiniert das ganze noch mit einem elektrischen Türöffner. D.h. man kann Gäste oder Lieferdienste ganz bequem von der eigenen Wohnung aus reinlassen www.assaabloy.de/endlich-ruhe-im-haus. Der Mediator ist extra gedacht für Mehrfamilienhäuser.

Ein Schloß das von innen mit einen Drehknauf verschlossen werden kann und von außen normal mit Schlüssel bedient wird, halte ich für unkritisch.

Alle Lösungen mit einem mechanischen, elektrischen oder elektronischen Kombinationsschloß sind dahingehend kritisch das sie sich nach einem Einbruch als unsicher herausstellen könnten, eventuell sogar wenn sie zum Zeitpunkt des Einbaus als sicher galten. Ich fürchte in so einem Fall könnte die Versicherung ganz oder teilweise die Zahlung verweigern.

Ich verstehe nicht, warum du das Kritisch siehst ?

Und warum sollte die Versicherung in einem Fall die Zahlumg verweigern?

Es gibt mehrere große Gesellschaften in der Umgebung, die solches System eingebaut haben

@atsiz77

Ich formuliere es mal ganz platt. Wenn ich die Tür offen lasse ist es kein Einbruch, ergo zahlt die Versicherung nicht. Der Nachweis erfolgt anhand der kriminaltechnischen Auswertung der Spuren. Knackt jemand gewaltfrei das Zahlenschloß, gibt es keine Spuren.

Ein Beispiel aus einem anderen Bereich: Früher galt die WEP Verschlüsselung mal als absolut sicher (habe hier noch vom Ende der 90er Jahre ein ca. 50 seitiges Dokument einer Uni, was ich mal angefordert habe, da der Kunde die Sicherheit von Funk anzweifelte) heute bricht diese Verschlüsselung ein 14 jähriger Schüler mit ein paar Softwarekomponenten aus dem Internet.

Sobald ein Angreifer es schafft von außen Daten einzuspeisen, ist es nur noch ein Wettkampf der Geister, ob Angreifer oder Schloßhersteller das Spiel gewinnen. Je nach Konstruktion ist dazu nicht einmal eine Öffnung des Gerätes nötig.

Lass lieber ^^ Wenn du das noch nie gemacht hast kennst du dementsprechend die Risiken nicht, deshalb würde ich die Drähte beiseite legen

Ich möchte mich doch vorher informieren, ob sowas überhaupt erlaubt /funktioniert. Wo ist das Problem, ein Zylinderschloß ggf auch einen neuen Panikschloß einzubauen als EElektriker sollte das machbar sein.

Was möchtest Du wissen?