Hausratversicherung will die Einbaukosten der neuen Küche (nach Wasserschaden) nicht bezahlen da die Einbaufirma weit über den Kostenvoranschlag liegt?

4 Antworten

Bei einer 655 Euro Küche braucht man zu zweit keine 3 Tage. Da lacht sich jeder Richter schlapp. Das snd doch kaum mehr als 3-4 Schränke

Die Versicherung hat sich auf die Abtretung eingelassen, ab diesem Moment seid ihr aus der Sache raus. Sie muss die Auseinandersetzung mit dieser etwas schrägen Firma führen. Ich bin kein Jurist, aber das erscheint mir hier einfach

Wieso haben die denn 3 Tage gebraucht die Schränke aufzubauen? Mussten die das Holz für die Schränke erst sägen?

Nein ernsthaft.. warum so lange Zeit?

Und wenn der Versicherer die Erklärung abgegeben hat seid ihr raus.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hallo an Alle die mir geantwortet haben. Vielen Dank! Wer die Küche Linda sehen will, in rot 2,40 m. Wir haben sie im Internet bei http://www.kaufexpert.de/index.php?cat=c18_Kueche-kueche.html&cPath=18&page=2 gekauft und sie kam auf einer Palette, zerlegt an. Der Schreiner und sein Mitarbeiter waren anscheinend etwas überfordert mit dem Aufbau. Der Schreiner war zwischendurch auch arbeitsunfähig. Aber es wurde nichts „geschnitzt“ LOL! Ich hoffe echt das jetzt das ganze von der Axa bezahlt wird. Der Wasserschaden war bereits im Februar! Und es hat sich ewig hingezogen. Meine Eltern waren 9 1/2 Wochen bei mir einquartiert und ich habe leider keinen großen Wohnungspalast. Also noch mal Danke!

Was möchtest Du wissen?