Hausmüll, Sperrmüll, Sondermüll?

5 Antworten

Das Problem hatten wir auch einmal. Weil wir einen großen Wagen hatten, habe ich alles in den Wagen gepackt, dort aber schön sortiert, Holz zu Holz und Tuper Ware zu Tuper Ware. Dann bin ich zu einem Recyclinghof in unserer Nähe gefahren und habe dort die Mitarbeiter gefragt, wo ich die verschiedenen Sachen ablegen könnte. Ich hatte auch einige schwarze Säcke dabei für den Restmüll, den ich dann darin verstauen konnte. Die wußte das sofort und ruckzuck war der Wagen leer. Man sollte aber nicht zu den Stoßzeiten dorthin fahren, sondern in der Woche. Wir haben das Glück, dass in unserer Stadt die Anlieferung kostenlos ist.

naja, ein paar schuhe das kaputt ist, landet bei mir im restmüll. eine kaputte tupperschüssel in der gelben tonne - sowas würde ich nie im keller sammeln. ne alte duschtüre wird die normale müllabfuhr allerdings nicht mitnehmen. wenn nicht sperrmüll dann muss man damit zur mülldeponie

Falls du irgendwie an ein Auto kommst, würde ich auch zum Wertstoffhof fahren. Ansonsten kann man bei Containervermittlern wie http://www.containerdienst.de/ auch kleine Container bestellen. Zur Not beraten die einen bestimmt auch. Habe da bis jetzt nur mal Baumischabfall (also auch Kabel und Teppich usw.) entsorgen lassen. Müsstest du in deinem Fall mal abwägen. :)

Musst Du dann wohl wegbringen.

Die großen Teile holt der Sperrmüll wohl auf jeden Fall ab. Wenn Du dann noch einen Sack mit kleineren Teilen dabei hast, werden sie den nicht stehen lassen, nehme ich an.

Manche Dinge könntest Du zum Wertstoffhof bringen. Manche vielleicht auch nach und nach im Hausmüll entsorgen (sofern es sich um Dinge handelt, die da ganz "legal" rein dürfen). Manche gehören vielleicht in den Gelben Sack (kaputte Plastikschüsseln z.B. kommen bei mir da rein - nicht zu viele auf einmal natürlich!).

Wir sammeln bei uns immer den Müll, der nicht in den Hausmüll kann und fahren dann mit einem möglichst vollen Auto in die Müllentsorgung. (Möglichst voll muss das Auto sein, weil man pro Anlieferung bezahlt, wenn man mit dem PKW kommt.) Für 10 Euro pro Fuhre geht das schon mal.

Wenn es es wirklich meterhoch Müll ist, dann kann man einen container anmieten.

Ansonsten halt alles nach und nach über dem normalen hausmüll entsorgen, und größere Gegenstände dann in den Sperrmüll.

Also es ist jetzt nicht so viel Müll, als dass sich ein Container lohnen würde. Darf man das denn über den Hausmüll entsorgen? Meine Vermieterin ist extrem streng was die Mülltrennung angeht und es sind halt auch Teppichteile etc dabei?

@Karsath

ja, teppichteile darf man im restmüll entsorgen. da gehören sie auch rein. deine vermieterin kann sich nur darüber beschweren das die tonne einmal mehr abgeholt wird - falls ihr (wie bei uns) die müllgebühren pro leerung bezahlt. pack den kram ins auto und ab auf die deponie.

Was möchtest Du wissen?