Hauskauf über Bieterverfahren

3 Antworten

Der Makler will Dir wegen deiner schönen Blonden Haare den Vorzug lassen. Wers glaubt. Damit will er Dich unter Druck setzen. Such Dir einen Sachverständigen, der das HAus untersucht, wieviel es wert ist, was an Reparaturen und Instandhaltung zu erwarten ist, und mach ein realistisches Angebot. Die aussagen des Maklers sind vorsichtig zu beurteilen, er bekommt einen prozentualen satz des Verkaufspreises. Also je teurer das Haus, desto höher sein Verdienst.

Also fuer mich hoert es sich nicht so an, als ob das die optimalste aller Immobilien (fuer Dich) ist. Daher mein Tip: Wenn Du bereit bist 100k zu zahlen, dann setz noch was drauf und biete 102.500 Wenn Du es nicht bekommst, dann brauchst Du Dich nicht aergern, dass du zu knausrig warst. Dann schaust Du halt weiter nach etwas Passendem. Wenn du es bekommst, hast Du ein wenig mehr bezahlt, als du urspruenglich zahlen wolltest, aber das sollte in so einem Fall zu verkraften sein.

Also das haus würde mir auf alle Fälle zusagen, hab es mir schon 3 mal angeschaut, heute auch bis ins letzte Detail aber ich denke bzw. hoffe wenn er von anfang an behauptet er wüsse das bei 110t die Zusage des EIgentümers auf alle Fälle kommt dann sollte doch da noch was gehen?!!? Kosten für Renovierung usw ist alles erledigt und kalkuliert.

Will morgen mit ihm telefonieren und weiß nur nicht ob es zu "dreist" ist 95t zu bieten und zu hoffen das ich es dann letztendlich für 100t bekomme

Es ist weder Dreist, noch unangebracht, einen Preis zu nennen, der wohl unterhalb der allgemeinen Angebote liegt.

Soo, der MAKLER steht auf Seiten des VERKÄUFERS. Er wird demnach IMMER so argumentieren, um den HÖCHSTEN Preis zu bekommen. Er bekommt danach auch die Provision!!!

ÜBLICH ist bei derartigen Verfahren, sich mal die BIETERLISTE zeigen zu lassen. 1. weiß man dann, WIEVIELE überhaupt schon geboten haben. 2. weiß man dann zwar KEINE Namen, aber Zahlen, -Beträge- 3. Wovor haben Sie Angst? Sie können doch einfach NACHBIETEN!!!

Oder machen Sie dem Makler ein anderes Angebot. Er mag Ihnen die Bieterliste vorlegen und Sie werden jeweils um "1.000€" das höchste Gebot überbieten.

Bieten Sie 95.000 € zzgl. des o.g. Argumentes.

ICH "WETTE" mit Ihnen das SIE die Immobilie dann kaufen werden und zwar UNTER 100.000 €

Viel ERfolg

Was möchtest Du wissen?