Hauskauf ohne Eigenkapital / Kaufen statt Miete?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wieviel Kaltmiete ihr bezahlt ist nicht relevant. Eine Bank rechnet anders. Eure mtl. Nettoeinnahmen abzgl. Lebenshaltungskosten (da gibt es eine Vorgabe) und evtl. bestehender Aufwendungen (Raten, Versicherungen etc) und der Rest muss dann zur Finanzierung ausreichen. Ich empfehle euch einen freien Finanzierungsberater, der fragt bei verschiedenen Banken nach, ob und zu welchen Vorgaben die es finanzieren würden.

ist ein Finanzberater empfehlenswert oder zieht er einen nur unrerm Tisch? Was kostet er? Bekommt er die Profision von dem Darlehen?

@MrCityCobra

Der Finanzierungsberater hat den Vorteil, dass er z.B. auch bei Internet-banken (z.B. DKB) anfragt, die keine Filiale vor Ort haben. Genau diese Banken machen auch mal "knappe" Finanzierungen, natürlich zu einem etwas höheren Zinssatz. Aber die Zinsen sind zur Zeit eh ein Traum. Ob er seriös arbeitet merkt man am ehesten, wenn er noch zusätzliche Versicherungen oder "besondere" Fondsparpläne zum Abbezahlen des Kredits verkaufen möchte, das braucht man aber eher nicht. Es gibt Berater die möchten von euch noch eine Provision, diese sollte aber im Idealfall nicht entstehen und der Berater sich nur die Provision von der finanzierenden Bank holen. Auf jeden Fall solltet ihr solche Fragen VORHER an den Berater stellen. Habt ihr noch Fragen dazu, einfach melden. Ich kenne einen guten Finanzierungsberater...aber der ist im Raum Stgt.

Du solltest lieber mal genau nachfragen. Bei einem Hauskauf hast du ja nicht nur die monatliche Rate (einen Kredit bei der Bank würdet ihr bei eurem Einkommen wahrscheinlich bekommen, denn die Bank will ja Geschäfte machen), du musst auch die Nebenkosten berücksichtigen. Es müssen Rücklagen gebildet werden für Versicherungen, Heizkosten, eventuelle Reparaturen etc. Wenn ihr das alles unter einen Hut bringen könnt, dann wünsche ich euch alles Gute in eurem neuen Haus!

Unbedingt fragen - aber möglichst jemanden, der auch "Nein" sagen darf und kann. Ich habe gute Erfahrungen mit Honorarberatern gemacht, die unabhängig agieren und dir tatsächlich auch mitteilen, was sinnvoll und sinnlos ist. Guck mal hier: http://www.bundesweitefinanzberatung.de/ - unter 0800 / 90 90 991 steht dir eine kostenlose Servicenummer zur Verfügung.

Du kannst ja mal bei der Bank anfragen und dir eine Rechnung aufstellen lassen. Aber ich würde mir nicht allzu große Hoffnungen machen. Viele Banker reagieren sehr kühl, wenn man kein Eigenkapital hat und 249.000€ sind kein Pappenstiel.

einen Finanzberater unbedingt hinzuziehen denn 3000 Netto ist nicht die Summe die ihr monatlich für Zinsen Tilgung abtreten könntet

kannst du mir das näher erklären?

@MrCityCobra

bei 3000 Netto müssen Lebenskosten berücksichtigt werden. Macht mal ein Exempel wie viel ihr derzeit monatlich sparen könntet wenn ihr müstet

@MrCityCobra

aalso machen wir mal Überschlag. 249.000 Euro davon Zinsen Tilgung zusammen 6% sind dann 14940 Euro pro Jahr sprich 1245 Euro monatlich die ihr aufbringen müstet. Andere User sollen mich korrigieren wenn ich falsch liege

@newcomer

dies dann 16 Jahre

@newcomer

1245€ ohne Nebenkosten? Habe mal einen Finanzberater gefragt. Monatliche Rate wäre bei knapp 900€, dann rechne ich 350€ Nebenkosten hinzu.......mit Nebenkosten käme das hin ;-)

@newcomer

wollte schon länger...

@MrCityCobra

nun und 400 Eus habt ihr die ihr einbringen könntet. Sucht euch Sponsoren

@newcomer

meinst du, es klappt?

@newcomer

Wir bezahlen jetzt ca.1100€ warm. Hat bisher einigermaßen geklappt. Alle Haushaltskosten, Auto und diverse Versicherungen abgezogen, haben wir noch 400€ übrig. Jetzt ohne groß zu rechnen, müßte man doch ein Kauf, wenn die Rate nicht höher ist als 900€, funktionieren???

@MrCityCobra

habe jetzt nicht alle sonstigen Kosten wie Maklergebüren, Grunderwerbssteuer, Eintrag ins Grundbuchamt, Notargebühren, Bearbeitungsgebühren der Bank für das Darlehen usw berücksichtigt deshalb müsst ihr die Info von einem Finanzberater einholen der wirklich alles einrechnet

Was möchtest Du wissen?