Hauskauf: Eigenkapital separat finanzieren?

5 Antworten

Ganz einfache Antwort:
Noch ist eine Vollfinanzierung aller Kosten bankseitig möglich.
Kaufpreis, Kaufpreisnebenkosten (Grunderwerbsteuer, Makler, Notar)
Bei einer Vollfinanzierung ist der Bankzins für den Kaufpreis jedoch leicht teurer als bei einer reinen 100% Finanzierung des Kaufpreises.

Richtig, wenn man einen Ratenkredit aufnimmt kann man das Darlehen als Eigenkapital darstellen.

Jedoch "riecht" das jeder Sachbearbeiter einer Bank wenn Sie erst vor paar Tagen einen Ratenkredit in Eigenkapitalbasis aufgenommen haben.

Ein paar Monate sollten schon dazwischen sein.
Doch dann ist noch bei Ratenkreditaufnahme noch gar nicht gesagt dass sie dann später die Immobilie auch wirklich erhalten.

Manche Banken bieten das in Ihrem Finanzierungskonzept so an, wie du es dir Vorstellst. Hier wird das Eigenkapital durch einen sogenannten Nachrangskredit simuliert.

Allerdings wir, soweit ich weiß, dieser Kredit auch als Grundschuld in das Grundbuch eingetragen, aber in einem hinteren Rang. 

Mach dich mal darüber schlau. 

Sobald Du einen weiteren Kredit laufen hast, steigt Dein Zinssatz für die Baufinanzierung deutlich.

Zudem wie viel Kapital müsstet Ihr denn insgesamt finanzieren? ( Bitte die Baunebenkosten nicht vergessen )

Wieviel steht Euch netto monatlich zur Verfügung? Wieviel Eigenkapital habt Ihr bisher?

Wie der Name schon sagt "Eigenkapital". Das ist Kapital das du selber bereits besitzt.

So wie du das anstellst wird das nichts.

Klappt nicht. Ein laufender Kredit von 40k € verschlechtert eure Chancen auf eine Baufi nur noch erheblich.

Was möchtest Du wissen?