Hausinstallation Altbau Neuverlegung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, es gibt schon länger die Vorschrift jede Leienbedienbare Steckdose ( also im Wohnbereich jede!!!) über FI abzusichern. Dazu benötigst Du auch für jeden Stromkreis/FI einen eigenen N-Leiter. Das mit dem 7x1,5 ist nichts. Du musst beachten, das sich alle Ströme der Phasen auf dem N-Leiter summieren. (Trockner = 17A, Waschmaschine = 15A, Herd = 16A sind in der Summe 49 Ampere) dafür müsste der N-Leiter einen Querschnitt von 16qmm haben!! Natürlich geht hier noch der Gleichzeitigkeitsfaktor ab aber mit 1,5qmm geht da gar nichts. Einzig vernünftigt ist: Herd Nym-J 5x2,5 WaMa Nym-J 3x2,5 + FI Trockner Nym-J 3x2,5 + FI Licht Nym-J 3x1,5 Steckdosen Nym-J 3x1,5 + FI

Du kannst natürlich auch mehrere Stromkreise über einen FI bedienen, denk aber daran, das durch das Auslösen des FI´s keine Gefahr entstehen darf (Dunkelheit und Stolpergefahr).

Gutes Gelingen, und bei Missachtung gleich Nummer der Feuerwehr speichern

Abend. Naja was soll man sagen.... Das mit dem 7x1.5 kannst du vergessen. Bekommst du nie abgenommen. Du wirst wohl oder übel die Kabel einzeln verlegen müssen. Für Waschmaschine und Trockner würde ich sogar 3x2.5 nehmen. Es gibt so Sachen da kommt man nicht drumrum. Sorry.

DAnke für alle Antworten aber ist es denn absolut nicht möglich durch die Küche mit einem 5x2,5 zu gehen.Das Kabel an einer Abzweigdose anzuschliessen und dort in drei Stromkreise aufzuteilen?Habe gehört bei Drehstrom sei dies möglich? Vorher im Sicherungskasten natürlich alle 3 Phasen des 5x2,5er Kabels durch eine Sicherung (10B)legen also wo das Kabel beginnt.

Also das mit dem 7x1,5 mm² oder auch 5x1,5 mm² kannste vergessen das ist so nicht zulässig. Das hält auch der Neutralleiter nicht durch.

Was ich dir empfehlen könnte, wäre eine Unterverteilung in der Küche mit einer 5x6 oder besser 5x10 mm² Zuleitung.

Bespreche das mal mit dem ausführenden Fachmann, der sagt dir auch wo die Kabel genau verlegt werden sollten. Für die Zuleitungen der Steckdosen würde ich 3x2,5 mm² empfehlen - ist zukunftsicherer. ^^

Und noch ein Tipp: mach bitte Absätze, es liest sich einfach besser. ;)

Frage den Meister, der die Anlage abnimmt, dann bist du auf der sicheren Seite,

Für WM, Trockner, GS extra Stromkreis incl. 3x2,5. E- Herd 5x2,5 . Küche Steckd. extra Stromkreis 3x1,5. Dagegen für übrige Räüme reicht Licht u. Steckd. getrennte Stromkreise. Wenn es geht extra FI für Bad u. übrige Wohnung. Eventuell Leerrohr - System für TV ,Tel,Datenl. und Lautsprecherkabel. Hat mir schon viel geholfen beim umstellen. Bei Kaiser - Schalterdosen gibt es Vorschläge dazu.

Es gibt eine Extra DIN Norm für Schlitze in Wänden. Da sind die Installationszonen festgelegt und wie groß und tief die Schlitze gemacht werden dürfen in Abhängigkeit zur Wandstärke. Wie z.B. bei deiner Wand zwischen Küche u. den übrigen Zimmern. Da ist oft nur eine 24 oder gar 12,er Wand. Da kannst du aus einer 12,er Wand kein Sieb machen, da fällt sie um Deshalb auch nicht für jedes Zimmer 2 extra Leitungen.

Was möchtest Du wissen?