Hausgeld Abrechnung 2?

Abrechnung  - (Recht, Wirtschaft und Finanzen, Vermieter)

6 Antworten

Rechtlich sollte dir klar sein, das du nur die letzten 2 Jahre zum Jahresende zurückfordern kannst, Denn das ist der übliche Zeitraum für Mietabrechnungen. Ein Jahr für die Erstellung der Abrechnung, ein Jahr für den Widerspruch. Also ab 2016, wenn du dieses Jahr noch forderst, wenn du bis Januar wartest ab 2017

Hausgeld setzt sich zusammen aus den normalen Nebenkosten, den Nebenkostenanteil, der nicht auf Mieter umgeschlagen werden kann und einem Aufschlag für Rücklagen. Zusötzlich Fallen noch Grundstückssteuern an, die nicht im Hausgeld drinn sind und die dein Bruder dennoch zahlt und vom Mieter theoretisch in den Nebenkosten mit verlangen könnte.

Ich nehme mal an, das du die Rücklagen und den nicht Umlagefähigen Nebenkostenteil wiederhaben willst.

Dein Bruder müßte eine Jahresabrechnung bekommen haben, da ist genau aufgeschlüsselt, was was kostet und auch wie hoch der Rücklagenbetrag ist.

Bei den 200 €Hausgeld, die du bisher gezahlt hast, werden die Rücklagen bei ca 50 € im Monat liegen, Die Grundsteuer werden ca genauso hoch sein wie der nichtumlagefähige Nebenkostenteil. Also könntest du ca 600 pro Jahr zurückfordern.

Wenn du das wie gesagt jetzt noch forderst dann kannst du das Geld auch für 2016 fordern. Also 3x 600 €.

Genaue Zahlen erfährst du wie gesagt aus der Jahresabrechnung, die dein Bruder bekommen hat.

Ah ich seh grad, die Rücklage ist oben unter Zuführung laut Wirtschaftsplan aufgeführt. Die 9999 € sind dabei das, was das ganze Haus eingezahlt hat. Die 365 € ist der Jahresanteil deines Bruders.

Das Hausgeld besteht aus den "umlagefähigen" und den "nicht umlagefähigen" Nebenkosten. Du zahlst als Mieter nur die umlagefähigen Nebenkosten. Die "nicht umlagefähigen" Nebenkosten müsste dein Bruder dir also zurückzahlen.

Dein Bruder sollte jedes Jahr eine Hausgeldabrechnung bekommen haben, aus der beide Positionen hervorgehen.

Nebenbei: Bist du dir sicher, dass du die Wohnung nicht mehr kaufen möchtest? Du musst nicht selbst dort wohnen, du kannst die Wohnung auch vermieten und selbst anderswo zur Miete wohnen.

... gewohnt als Mieterin und somit steht ja alles im Vertrag, was denn da so geschuldet wurde und bezahlt werden muss.

Viel Glück.

Woher ich das weiß:Recherche

Hausgeld besteht aus:Ver.fürs Haus also Gebäudevers- Gemeinschaftsstrom Kosten de Verwalters evt.Wasser u.HEIZUNG wenn kein anderer Anbieter da ist Hausflurreinigung,Meßbetrag.Du siehst viele Einzelheiten die man nicht einfach als Hausgeld

Wenn du die Spalte "Hausgeld" im markierten Bereich addierst, hast du die gesuchte Summe.

 - (Recht, Wirtschaft und Finanzen, Vermieter)

Hausgeld setzt sich Zusammen aus Nebenkosten und Rücklagen, wobei bei den Nebenkosten zu trennen ist zwischen umlagefähigen Nebenkosten und nicht umlageföhigen Nebenkosten.

Was möchtest Du wissen?