Haus mit Grundstück pachten- was ist wichitg?

2 Antworten

Sie müssen die Dinge übernehmen, die vertraglich im Mietvertrag schriftlich festgelegt werden. Im übrigen scheint mir, dass Sie da eine Ruine schicksanieren müssen. Das ist nicht nur mit viel Arbeit, sondern auch Nerven, Kosten und sonstigem Aufwand verbunden. Bedenken Sie, dass Sie in fremdes Eigentum investieren! Den Vermieter wird´s freuen - Sie könnte es reuen!

Ganz klar wird hier vom Pachten gesprochen, was soll da der Mietvertrag?????

Warum muss hier ein Pachtvertrag her, obwohl es um ein Wohngrundstück geht. Besteht der Eigentümer auf einen Pachtvertrag? Dahinter könnte sich eine Arglist verstecken.

Siehe § 582 a BGB - und schon trägst du alle Kosten, der Verpächter lacht sich ins Fäustchen.

Was möchtest Du wissen?