Haus der Großeltern kaufen vor Todesfall?

3 Antworten

Sie sollten es dir jetzt Schenken und für sich selbst ein Lebenslanges Wohnrecht vertraglich festlegen.

Eine Schenkung kann 10 Jahre rückwirkend in das Erbe mit eingerechnet werden. D.H. Pro Jahr, das deine Großeltern leben gehört dir 1/10el auf jeden Fall und du mußt diesen Anteil nicht ins Erbe auszahlen. Nach 10 Jahren kann das Haus nicht mehr zum Erbe dazugerechnet werden.

Einen Kaufvertrag über 1 € wird nicht möglich sein.

Das erkennt das Finanzamt nicht an. Das wäre eine Schenkung. Da hast nur einen Freibetrag von 51 200 Euro. Für den Betrag darüber, der der Wert des Hauses ist mußt Du Steuern bezahlen. Ansonsten geht das so zu machen. Aber die Erben können dennoch das Erbe und die Schenkung anfechten.

Siehste, ist mein Kommentar direkt hinfällig :-D

Können Sie dir das Haus denn nicht einfach "schenken"?

Was möchtest Du wissen?