Haus bauen in München?

5 Antworten

Servus Du!

Eine spannende Frage hast Du da gestellt.

1. glaube ich grundsätzlich das es zu früh ist mit 19 Jahren (wie du) zu bauen. Das ist aber eine grundsätzliche Erwägung.

2. ist das teuerste am bauen in München das Grundstück.

3. da ihr das habt stellt sich nur noch die Frage nach den Baukosten. Der preisliche Unterschied zwischen einem Stein auf Stein und einem Fertighaus ist nicht mehr allzu groß. Wir hatten uns damals in München ausschließlich aus einem Grund für einen Fertighausbauer entschieden: deutlich kürzere Bauzeit.

4. Haben liebe Freunde von uns in Moosach  im 1. Quartal 2017 ein Fertighaus gebaut. 145qm. Reine Gesamtkosten ohne Grundstück: 389.000€.

Viel Erfolg Euch beim Entscheiden! Angebote machen lassen von Fertighaus Firmen: kostet Nix😊

Grüsse

s‘Fjolnir

also in München ist Bauen Teuer das teuerste ist  das Grundstück. Wenn ihr das Grundstück habt habt ihr das meiste ja schon geschafft. Jetzt kommt es darauf an wie Ihr bauen wollt ein Architektenhaus mit Mauer usw ist das Teuerste ein Fertighaus ist billiger. Ikr könnt z.b über Allkauf ein Haus erwerben und so kosten sparren

In allen Großstädten und besonders München ist das Grundstück DER größte Posten.

Für den Hausbau würde ich mir von verschiedenen Firmen ein Haus zum Festpreis anbieten lassen.

Ihr schreibt quasi aus: Haus X m * Y m mit Keller und Satteldach, Balkon und Erker. Inklusive (Doppel)garage. Im Festpreis sollen ALLE Baunebenkosten (Vermessung, Kataster, Strom- / Wärmepumpe /Wasseranschlüsse; Pfasterarbeiten (Straße, Garage, Terrasse) enthalten sein.

Dann könnt ihr euch ein Bild machen und eventuell einen der Anbieter beauftragen.

Link zu einer Baufirma im Raum München: http://leicht-hoffart-wohnbau.de/

Wenn man das Grundstück schon hat, ist es nicht mehr wirklich entscheidend, wo du das bauen lässt.

Für ein ordentliches Haus mit 200qm musst du aber schon insgesamt mit 600.000 rechnen. Ein Architektenhaus ist klar teurer, da die Planung bezahlt werden muss und der Bau sicher auch aufwändiger ist.

bei den "Feritghäusern" solltet ihr Vorsichtig sein, die günstigen Angebote kommen häufiger aus Osteuropa und am Ende hat man häufig eine Bauruine. Ihr solltet am besten ein Bauunternehmen oder Architektenbüro aus der Umgebung beauftragen, dort könnt ihr euch auch ein realistisches Angebot holen.

Was möchtest Du wissen?