Haus bauen auf Weideland. Was muss ich beachten?

5 Antworten

Um dir eine genaue Antwort geben zu können, braucht es mehr Informationen, z.B. wohnst du in Deutschland, auf einem Dorf, in einer Stadt usw. Mit deinen Worten: was ist Bauland, das Land keinen Bebauungsplan usw. kann man nichts anfangen. Jeder weiß, daß man nicht einfach auf Weideland bauen kann.

Ich wohne in Niedersachsen (Deutschland) in einen Dorf. Ich möchte am Dorfrand oder Seitenstraße bauen. Ich weiß das es nicht einfach ist aber nicht unmöglich.

@Smokeyjjoe1

Ich denke mal, auch in Niedersachsen, wie in jedem anderen Bundesland auch, muß Weideland als Bauland ausgewiesen sein. Dies erfährst du bei deiner Gemeinde. Auch auf einem Dorf muß alles so eingehalten werden, wie in der Stadt auch. Bauplan, Baugnehmigung, Grundstück usw., Bauaufsicht/Architekt.

Das weideland wirst du kaufen können, darfst aber kein haus darauf bauen. Das darf man nur auf ausgewiesenem Bauland. Und sobald die weide Bauland wird freut sich der bauer, denn dann kostet das land dort um einiges mehr.

Du solltest erst mal klären, ob dort eine Bebauung überhaupt möglich ist, sprich ob es als Bauland ausgewiesen ist. Ansonsten hat es sich nämlich ziemlich schnell erledigt.

Das Land keinen Bebauungsplan. Was muss ich machen?

Bitte Schritt für Schritt

@Smokeyjjoe1

In welchem Land willst du denn bauen? Am besten lässt du dich vor Ort erst mal von einem Architekt beraten.

Da muss die Gemeinde erst einen Bebauungsplan aufstellen. Dann muss die Erschließung (Abwasser, Freischwasser und Straßenausbau) gesichert werden. Und dann kannst Du von einem bauvorlageberechtigten Entwurfsverfasser einen Bauantrag stellen lassen.

Das Land keinen Bebauungsplan. Was muss ich machen?

Bitte Schritt für Schritt

@Smokeyjjoe1

Geh zur Gemeinde und frag, ob die einen Bebauungsplan aufstellen wollen, können oder dürfen.

Wie muss ich vorgehen! Schritt für Schritt z.B.: 1. Vom Landwirt Land kaufen 2. Baugenemigung oder wie funktioniert das?

Was möchtest Du wissen?