Haus bauen - jetzt oder noch warten?

4 Antworten

385000€ Vollfinanzierung alleine? Das würde ich mich niemals trauen. Es braucht zwei Gehälter, und jedes davon muss in der Lage sein, wenn auf Grund unvorhergesehener Zwischenfälle, wie Arbeitslosigkeit, Krankheit, etc eines davon wegfällt, noch den Kredit abzubezahlen. Sonst ist die Zwangsversteigerung quasi vorprogrammiert. Geht's nicht auch ne Nummer kleiner? Fang doch erst mal mit ner Eigentumswohnung an.

Ich würde eine Kreditversicherung abschließen, die im Falle von Arbeitslosigkeit eintritt. Ebenso habe ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung, und eine Lebensversicherung. Mein Bausarvetrag läuft noch 5 Jahre dann ist er zuteilungsreif.

@sweetbiene89

Und die Kreditversicherung, Lebensversicherung Berufunfähigkeitsversicherung, das kostet doch auch alles.

Und wie willst du allein und berufstätig 130 m² Wohnfläche sauberhalten und dazu noch einen so großen Garten pflegen? Oder hat man als Fachlehrerin auch noch das Geld für Gesinde? An so einen Haus gilt es ständig was zu reparieren und zu renovieren. Auch bei neuen Häusern hat man da immer zusätzlich unvorhergesehene Kosten.

Ich würde das nicht machen 385.000 alleine ist als vollfinanzierung fast nicht mit gesundem Menschenverstand machbar. 1200 Euro Rate im Monat ist verdammt viel, und das für die nächsten vermutlich 40 Jahre, was machst du wenn irgendwas passiert und du auf einmal eben diese Rate nicht mehr stemmen kannst. Du wirst auf vieles verzichten müssen. Warte lieber noch ein paar Jahre, spare Eigenkapital an. Warte wie sich dein Leben entwickelt. Wenn es jetzt unbedingt schon Eigentum sein soll, würde ich bei einer Vollfinanzierung nicht mehr wie 100.000 finanzieren, und auch niemals eine Rate von1200 Euro im Monat wählen solange du allein bist. Die Risiken sind dabei viel zu hoch.

Mach es lieber jetzt, denn desto früher du anfängst desto früher hast dus auch abbezahlt:)

Vielen Dank für die schnelle Antwort:-)

Mach es jetzt

Vielen Dank für die schnelle Antwort:-)

Was möchtest Du wissen?