Hauptwohnsitz? Nebenwohnsitz? Hm? Ziehe nach österreich......behalten oder alle beide?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Bayern gilt: Jeder Wohnsitz in Bayern ist 1. Wohnsitz. In der Schweiz gibt das Konflikte, da die die gleiche Regel haben. Nebenwohnsitze kannst du haben soviele du willst. Nach deutschem Recht ist dein Hauptwohnsitz dort, wo du deinen Lebensmittelpunkt hast (Regel: mind. 300 Tage Aufenthalt pro Jahr), hängt aber auch von der Entfernung zu deinem deutschen Wohnsitz ab. Wenn du an der Grenze wohnst, kommst du an einer deutschen Besteuerung kaum vorbei.

danke für ihre antwort.ich wohne dann in bregenz-ö, arbeite in friedrichshafen-d.welchen wohnsitz wo? haben sie einen tip?

@jackyflair

Ich habe einige Jahre in der Schweiz gewohnt, bei der Heimfahrt nach Deutschland war Bregenz immer verkehrsmäßig das Nadelöhr - einfach unglaublich, dieser Verkehr, hauptsächlich die Rheinstraße - also Hauptverbindungsstr. zwischen Deutschland und Schweiz - entlang. Wenn schon Bregenz als Wohnort, dann am besten Richtung Bregenzerwald oder Pfänder, da gehts glaub ich noch am ehesten.

@jackyflair

fällt mir grad noch ein - Hörbranz wär günstig!

Als Deutscher dürfen Sie einen Hauptwohnsitz in Deutschland und gleichzeitig einen Hauptwohnsitz in Österreich haben.

@regideur: Das stimmt so nicht: Im Einwohnermeldeamt erhält man die Auskunft dass nach deutschem Recht keinen Nebenwohnsitz in D anmelden kann, wer seinen Hauptwohnsitz im Ausland (Österreich)hat.

Habe das gleiche Problem. Schon wegen der Krankenversicherung für die Kinder (studieren in D) möchte ich gerne in D einen Wohnsitz behalten (z.B. in dem Haus, das uns in D gehört) Frage: (Wie) kann ich einen Wohnsitz (nicht Nebenwohnsitz) in D anmelden, wenn ich mit Huaptwohnsitz in Österreich gemeldet bin?

Was willst du mit Wohnsitz in D, ich schaetze wenn Du in A wohnst zahlst Du weniger steuern. Kindergeld ist in D hoeher. Die Sprache ist gleich. Dein Konto wirst Du wohl auch in A haben, dort gibt es keine Abgeltungssteuer. Emotional willst Du, schaetze ich in D bleiben, aber wirtschaftlich ist A doch deutlich attrktiver. Auto in A gemeldet schaetze ich ist auch billiger. Wie sind denn die Wohnkosen?

danke für ihre hilfe! :-) mich irritiert nur, da ich ja weiterhin in deutschland arbeiten werde, und möchte. in meiner branche siehts in ö eher schlecht aus, deswegen.habe auch schon einen neuen job :-)))))ich habe mein konto in d und eines in a....ich wohne in der wohnung meines partners, wir zahlen 700 euro warmmiete...lg

Nein, leider nicht - 1. sind die Steuern in Ö je nach Familienstand und Einkommen u. U. höher als in D (ich arbeite in Ö und wohne in D), 2. gibt es die sogen. 20km - Regel, d.h., wenn du mehr als 20km Luftlinie von der Grenze weg wohnst, gilt die Besteuerung deines "Wohnlandes". - Frag hier am besten das Finanzamt.

@EichWolf

In Österreich gibt es keine Familienbesteuerung.

Dein dauerhafter Wohnsitz ist immer der an dem Du die meiste Zeit verbringst (wohnst). In Deinem Fall sollte das also Österreich sein. Jeder weitere Wohnsitz ist dann ein Nebenwohnsitz.

danke! sehr nett, wissen sie, ob ich einen deutschen nebenwohnsitz haben kann, trotz des österreichischen hauptwohnsitzes? lg

@jackyflair

Das ist kein Problem. Nebenwohnsitze kannst Du haben so viele und wo immer Du magst.

Was möchtest Du wissen?