Hauptwohnsitz in Österreich und Nebenwohnsitz in Deutschland?

2 Antworten

Das stimmt so nicht. Auch ich lebe in Österreich und wollte einen "Nebenwohnsitz" bei meiner Familie in Deutschland.

  1. Um einen "Nebenwohnsitz" in Deutschland zu haben, benötigt man einen "Hauptwohnsitz" in Deutschland.
  2. Um dich aber in Deutschland anzumelden, brauchst du eine Abmeldebestätigung deines alten Wohnsitzes.

Ich hatte es konkret versucht, bin letztendlich gescheitert. Das zuständige Kreisverwaltungsreferat in Deutschland hat mich - ohne mein Wissen - einfach nach ca. neun Monaten abgemeldet

Hallo,

du kannst nicht nur eine Nebenwohnung in Deutschland haben. Um eine Nebenwohnung in Deutschland haben zu können, musst du auch mit Hauptwohnung in Deutschland gemeldet sein. Du kannst dich ja mit alleiniger Wohnung bei deinem Freund anmelden (Alleinige Wohnung = heißt das es deine einzige Wohnung in Deutschland ist) Du kannst ja trotzdem in Österreich gemeldet sein wenn du dort arbeitest. So lange du hier in Deutschland auch bei bei deinem FReund wohnst kannst du dich ja mit alleiniger Whnung bei ihm anmelden. Du kannst ja noch z.B. 5 weitere Wohnungen im Ausland haben, das interessiert meldetechnisch nicht, denn es ist ja das deutsche Melderegister da werden nur die deutschen Wohnsitze erfasst (natürlich muss bei der Anmeldung deine ausländisch Zuzugswohnung erfasst werden)

Hauptwohnsitz in Nebenwohnsitz umwandeln?

Hey liebe Community, ich habe mich letztens beim Einwohnermeldeamt gemeldet und dort meinen neuen Wohnsitz gemeldet. Ich komme aus einem kleinen Dorf und gehe jetzt in einer größeren Stadt studieren. Beim Einwohnermeldeamt angekommen, war ich aber unschlüssig ob ich nun die Stadt als Hauptwohnsitz angeben soll oder ob ich es als Nebenwohnsitz mache. Die Frau meinte dann, dass ich den Ort als Hauptwohnsitz angeben soll, wo ich die meiste Zeit bin, bei mir ist das eben die Stadt, aufgrund meines Studiums. Allerdings hat mir diese Frau nicht gesagt, welche Konsequenzen mit dem neuen Hauptwohnsitz daherkommen. Man muss zum Beispiel den Versicherungen, Banken, Zulassungsstellen usw. seine neue Adresse senden. Dies war meine lange Vorrede, kommen wir nun zum Kern der Frage. Ich möchte meine Entscheidung die Stadt als Hauptwohnsitz zu haben revidieren und sie stattdessen lieber als Nebenwohnsitz deklarieren. Die Frage ist also, ist das möglich? Hängt das mit einem finanziellen Aufwand zusammen? Die Frau hat auf meinen Perso die Adresse des Hauptwohnsitzes draufgeklebt, wenn ich die Stadt jetzt doch wieder als Nebenwohnsitz mache, brauche ich dann einen neuen Perso? Im Grund genommen möchte ich meine Entscheidung rückgängig machen und die Stadt nur als Nebenwohnsitz haben. (wobei das Dorf dann wieder der Hauptwohnsitz wäre, wie vorher) Ich hoffe, dass ihr meinen Ausführungen mehr oder weniger folgen konntet. (Ja, ich weiß sie ist umständlich :D) Ich bedanke mich jetzt schonmal für eure Antworten, da ich wirklich Hilfe brauche.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?